Flüchtlingshilfe hat sich im Laufe der Zeit geändert

Café Willkommen öffnet letztmalig im Remter

Vor einen Jahr wurde des Willkommens-Café im Remter der Alexanderkirche eröffnet. - Archivfoto: dr

Wildeshausen - Rund ein Jahr ist es her, dass im Rahmen der Amtshilfe für das Land Niedersachsen innerhalb kurzer Zeit mehrer Hundert Flüchtlinge nach Wildeshausen kamen. Es wurden zahlreiche Initiativen auf die Beine gestellt, um den Geflüchteten zu helfen.

Wichtiger Anlaufpunkt war auch das Café Willkommen im Remter der Alexanderkirche, das für viele Wildeshauser und die Neuankömmlinge ein Orientierungspunkt war, um sich kennenzulernen und gegenseitig zu helfen. Am morgigen Mittwoch gibt es von 15 bis 17 Uhr das letzte derartige Café mit dem Thema Laternelaufen. Die Kinder können Lampions basteln und mit diesen nach dem Treffen in der Dämmerung spazierengehen.

Kristiane Helter von der Initiative „Willkommen in Wildeshausen“ erläutert: „Das Café hat eine wichtige Aufgabe erfüllt, indem es eine entspannte und einfache Begegnungsmöglichkeit mit unseren Wildeshauser Flüchtlingen geboten hat. Darum haben wir es gern angestoßen, mitorganisiert und durchgeführt. Jetzt entwickeln sich aber zunehmend individuellere Formen der Begegnung, die wir unterstützen und fördern. Das Café wird darum nicht mehr so benötigt.“

Pastorin Beatrix Konukiewitz blickt gerne zurück: „Es waren schöne und bereichernde Nachmittage, die wir miteinander verbracht haben. Ich möchte mich bei allen Helfern bedanken.“ Pastoralreferent Matthias Goldberg von der katholischen St. Peter Kirche ergänzt: „Mehrere Jugendliche der Katholischen jungen Gemeinde haben jedesmal zuverlässig und engagiert die Kinderbetreuung übernommen. Das war eine tolle Unterstützung.“

Uta Barth von der Willkommensinitiative macht deutlich: „Das Café schließt zwar, aber das Miteinander und die Integration gehen natürlich weiter. Wer nach Möglichkeiten des Kennenlernens oder des Engagements sucht, kann sich gerne an unsere Initiative unter Tel. 04431/9559944 oder an die Freiwilligenagentur mischMIT unter Tel. 04431/7483475 wenden. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Donnerstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Donnerstag in Aschen

Bewegung in Zypern-Gesprächen: Türkei bietet Truppenabzug an

Bewegung in Zypern-Gesprächen: Türkei bietet Truppenabzug an

Berliner Feuerwehr verhängt vorsorglich Ausnahmezustand

Berliner Feuerwehr verhängt vorsorglich Ausnahmezustand

Meistgelesene Artikel

EWE plant größte Batterie der Welt

EWE plant größte Batterie der Welt

„Mit dem Lesen kann ich mein Deutsch noch verbessern“

„Mit dem Lesen kann ich mein Deutsch noch verbessern“

Badespaß zum Beginn der Sommerferien

Badespaß zum Beginn der Sommerferien

Firma für Fahrzeugbau zieht bald um

Firma für Fahrzeugbau zieht bald um

Kommentare