Drei Einbrüche in Wildeshausen

Busfahrer die Geldbörse gestohlen

Symbolbild: dpa

Wildeshausen - Offenbar treiben wieder vermehrt Diebe und Einbrecher ihr Unwesen in Wildeshausen. Zu einem besonders dreisten Diebstahl kam es nach Polizeiangaben bereits am Freitag um 15 Uhr auf der Bahnhofstraße. Dort hatte der Fahrer eines Omnisbusses am Bahnhof wenige Minuten sein verschlossenes Fahrzeug verlassen. Das genügte aber zwei bislang unbekannten Männern, die Geldbörse zu stehlen. Zum Zeitpunkt der Tat herrschte reger Publikumsverkehr. Die Täter flüchteten auf Fahrrädern. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 04431/9410.

Bereits in der Nacht zu Freitag drangen unbekannte Täter in den Kindergarten an der Doppheide in Wildeshausen ein. Sie warfen eine rückwärtig gelegene Fensterscheibe ein und stahlen in der Einrichtung einen niedrigen Bargeldbetrag.

Schließlich kam es etwa zur gleichen Zeit zu einem Einbruch in ein Bürogebäude an der Düngstruper Straße. Die Täter gelangten nach Polizeiangaben durch ein in Kippstellung befindliches Fenster in das Gebäude und entwendeten technisches Gerät. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Auch in Wardenburg kam es zu einem Einbruch. Unbekannte warfen am späten Freitagabend die Wohnzimmerscheibe eines Hauses am Schneekoppenweg mit einem Stein ein. Sie durchsuchten die Räume und flüchteten anschließend mit Schmuck in unbekannte Richtung.

Zu einem Einbruchsversuch kam es in der Nacht zu Sonntag am Drosselweg in Ahlhorn. Die bislang unbekannten Täter klingelten zunächst an der Haustür. Die im Haus anwesenden Bewohner bemerkten anschließend Geräusche an der Tür. Es konnten dort jedoch keine Personen mehr angetroffen werden. An der Haustür stellte die Polizei später Einbruchspuren fest. - dr

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Kommentare