Noch stehen Arbeiten aus

Bürgermeister Jens Kuraschinski: „Schultausch ein riesiger Erfolg“

Fußweg: Viele Eltern griffen auf die vorgesehenen Routen zur St.-Peter-Schule zurück.
+
Fußweg: Viele Eltern griffen auf die vorgesehenen Routen zur St.-Peter-Schule zurück.

Zum ersten Schultag begrüßte Bürgermeister Kuraschinski die St.-Peter-Schüler. Der Schultausch sei ein „riesiger Erfolg“. Allerdings stehen noch Arbeiten aus.

„Vielleicht kann der Radlader mal kurz Pause machen?!“, sagte Bürgermeister Jens Kuraschinski. Er wollte am Donnerstagvormittag schließlich ungestört seine Rede zum Schulbeginn an der runderneuerten St.-Peter-Schule an der Heemstraße halten. Allerdings ist der Schulhof nur zur Hälfte fertig, sodass die Arbeiten noch für rund 14 Tage auf Hochtouren laufen und nur kurz von der Einweihung unterbrochen wurden. Auch im Gebäude ist einiges liegen geblieben – zum Beispiel der Einbau des restlichen Teils der Zwischendecke in der Aula, der in den Herbstferien erledigt werden soll.

Noch nicht fertig: Die Arbeiten auf dem Schulhof der St.-Peter-Schule werden erst in rund 14 Tagen abgeschlossen sein.

„Der Schultausch war ein riesiger Erfolg, eine Win-win-Situation für alle“, führte Kuraschinski aus, als Ruhe eingekehrt war. „Am Ende zählt das Ergebnis: Endlich vernünftige Raumbedingungen“, freute sich der Verwaltungschef, der aber nicht verschwieg, dass die Umsetzung nicht problemlos war. Bekanntlich hatte sich die Elternschaft der St.-Peter-Schule mit Unterstützung aus dem Stadtrat heftig gegen den Umzug an die Heemstraße gewehrt. „Der Weg hierher war nicht leicht“, so Kuraschinski. Aber letztlich sei es gelungen, „die Raumproblematik im Grundschulbereich nachhaltig zu lösen“.

Bürgermeister sieht „Win-win-Situation“

Die Holbeinschule könne die ehemaligen Klassenzimmer der St.-Peter-Schule nutzen, während die Hunteschule an die Dr.-Pickart-Straße ins frühere Gebäude der IGS Spasche eingezogen ist. Dadurch sei es auch möglich gewesen, die Container bei der Realschule abzubauen, die nun auf den neuen Anbau mit Küche an der Turnhalle am Standort Holbeinschule zurückgreifen kann. Letztere hat übrigens auch keine Container mehr. Kuraschinski bedankte sich ausdrücklich bei den Mitarbeitern des Stadthauses, die das hohe Pensum des Schultauschs stemmen mussten. Vor allem die letzten Tage des Umzugs und der Renovierungsarbeiten seien sehr hektisch gewesen. Außerdem wies Kuraschinski auf die Ratsmitglieder Wolfgang Sasse (CDU) und Manfred Rebensburg (Grüne) hin, deren Vorschlag, die Hunteschule in die ehemalige IGS zu verlagern, einen wichtigen Impuls gesetzt habe.

Schlüsselübergabe: Bürgermeister Jens Kuraschinski mit Rektorin Elena Lietzmann. Pastor Ludger Brock segnete die Kinder ein.

Elena Lietzmann, Rektorin der St.-Peter-Schule, begrüßte die Kinder, die zum ersten Mal in ihre neuen Klassenzimmer durften und schon gespannt waren. „Wir freuen uns, wie schön die neue Schule geworden ist. Jetzt müssen wir das Gebäude mit Leben füllen“, sagte sie. Pastor Ludger Brock, der die Kinder und das Gebäude der katholischen Bekenntnisschule segnete, ergänzte, dass „ich auch nicht glücklich war über die Diskussion, aber wir sollten dem Alten nicht mehr hinterhertrauern“.

Relativ gut haben die Eltern die vorgeschlagenen Schulwege angenommen. Sowohl von der Ladestraße als auch vom Gildeplatz aus steuerten Väter und Mütter mit ihrem Nachwuchs die Heemstraße an – in der Regel zu Fuß, ältere Kinder fuhren auch Rad. Mitarbeiter der Stadt sowie die Polizei zeigten Präsenz und halfen weiter, wenn Eltern und Schüler nicht so ganz genau wussten, wo es lang geht. Durch die Hol- und Bringzonen soll verhindert werden, dass morgens und mittags zu viele Autos direkt an der Schule vorfahren, die ja sowieso an der viel befahrenen Heemstraße liegt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare