Bürgerbus-Mitglieder fühlten sich nicht wohl

Klagen über zwielichtige Personen

+
Stück für Stück wurden die Trümmer abgelöscht.

Wildeshausen - Was hat den Brand in der Lagerhalle neben dem Bahnhof ausgelöst? Diese Frage ließ sich vor Ort so schnell nicht beantworten. Rund 150 Feuerwehrleute waren mit den Lösch- und stundenlangen Nachlöscharbeiten beschäftigt. Als der Brand weitestgehend eingedämmt war, wurden die völlig verkohlten Teile der Halle mit einem Bagger auseinander gezogen und komplett abgelöscht. Lediglich die Halle des Bürgerbusses blieb stehen, dürfte aber ebenfalls nicht mehr zu gebrauchen sein. Anschließend waren Brandermittler vor Ort.

Bürgermeister Jens Kuraschinski informierte sich am Bahnhof und erkundigte sich, ob alle Einsatzkräfte unverletzt geblieben waren. Das konnte die Feuerwehr bestätigen.

Der Brandort war für die Wehren relativ gut zu erreichen. Auch die Wasserversorgung war kein Problem.

Unterdessen gab es Aussagen von Nachbarn, dass Jugendliche im Bereich der Halle beobachtet wurden, die dort herumgeklettert seien und mit Steinen geworfen hätten. Die Mitglieder des Bürgerbus-Vereins hatten sich gerade vor wenigen Tagen beklagt, dass sich in dem Bereich der Lagerhalle in der Dunkelheit Menschen aufhalten. So war es einigen Fahrern schon unangenehm, dort das Fahrzeug in die Garage zu bringen, weil sie angesprochen und angepöbelt wurden.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare