Bürger- und Geschichtsverein plant Info-Veranstaltung zur Neugestaltung des Marktplatzes

„Hüter der Geschichte“ wollen sich einmischen

+
Beisitzerin Ulrike Berg (Mitte) diskutiert angeregt mit anderen Mitgliedern, während im Hintergrund Alfred Panschar (links) in ein Gespräch verwickelt ist.

Wildeshausen - Die Diskussion um eine Neugestaltung des Marktplatzes in Wildeshausen lässt den Bürger- und Geschichtsverein der Kreisstadt nicht kalt. „Als sogenannte ‚Hüter der Geschichte‘ wollen wir uns klar zur Neugestaltung des Marktplatzes positionieren“, informierte Vorsitzender Bernd Oeljeschläger die Mitglieder am Donnerstagabend während der Jahreshauptversammlung im „Wildeshauser Hof“.

Der Vorstand beschloss, eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema zu organisieren. Teilnehmen sollen Bürger, aber auch Vertreter der Stadt und der Parteien. „Die Bürger müssen gehört und gut informiert werden“, forderte Mitglied Richard Volle.

Für die kommenden Monate plant der Verein einiges. So wird zum Beispiel Alfred Panschar seine Bilder im Rahmen einer Fotoreise zum Thema „Streifzüge durch die Geschichte von Wildeshausen“ präsentieren oder Peter Heinken zusammen mit Heinz-Joachim Kunz und Manfred Rollié persönlichen Erlebnisse über „Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg“ erzählen. Im vergangenen Jahr hätten im Schnitt 50 Teilnehmer Interesse an den Veranstaltungen des Vereins gezeigt, hieß es.

Weiterhin sind die Heimatforscher an historischen „Schätzen“ interessiert. Ein Dachboden könne ungeahnte Schätze verbergen, die für das Verständnis Geschichte sehr wertvoll sind. Der 2. Vorsitzende Manfred Rollié appelierte: „Bevor etwas weggeschmissen wird oder einfach auf dem Dachboden liegt, müssen wir die Bürger sensibilisieren, diese Dinge an uns zu geben. Sie können tolle Entdeckungen oder Aufschlüsse bringen, die dann in unserem Archiv in der Kreismusikschule für Interessierte aufbewahrt werden.“

cr

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Kommentare