Brandheißer Tipp

Feuerwehr Wildeshausen und „Auszeit“ laden zu Tag der offenen Tür ein

+
Jörg Kramer, Marcell Görke und Daniel Engels (v.l.) werben für den Tag der offenen Tür bei Feuerwehr und „Auszeit“. 

Wildeshausen - 5 000 Flyer hat die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen an Schulen und bei Wehren in der Region verteilt. Am Tag der offenen Tür am Sonntag, 10. Juni, möchte sie allen Besuchern des neuen Feuerwehrhauses ein umfangreiches und interessantes Programm bieten.

Zugführer Jörg Kramer und Pressesprecher Daniel Engels hoffen auf rund 5 000 Besucher, die sich im abgesperrten Bereich an der Krandelstraße tummeln werden. Zusammen mit den Brandschützern lädt das Wellnesscenter „Auszeit“ zum Tag der offenen Tür ein.

Der entscheidende Grund für das Fest ist die Fertigstellung des Feuerwehrhauses in der Pagenmarsch vor wenigen Monaten. Da dort kaum Parkplätze vorhanden sind, fahren Shuttle-Busse unter anderem den Krandelparkplatz, das Kreishaus, Rewe, die Wallschule sowie den Wildeshauser Hof an.

Den Besuchern bieten die Aktiven rund um das Feuerwehrhaus ein Programm an, das beeindruckend vielfältig ist. Bereits am Sonnabend starten ab 14.30 Uhr Spaßwettkämpfe mit Vereinen und Nachbarfeuerwehren. Ab 15 Uhr tritt das Musikkorps auf, ab 20 Uhr musiziert der Spielmannszug. Zudem gibt es eine große Feier in der Halle.

Der Haupttag ist der Sonntag. Los geht es ab 11 Uhr mit dem Konzert eines Shantychores. Ab 13.30 Uhr spielt das Blasorchester Wildeshausen und ab 16.30 Uhr die Beat &Brassband. Die Feuerwehr zeigt diverse Einsatzvorführungen und präsentiert den Fuhrpark. Auch die Bundeswehr ist mit verschiedenen Fahrzeugen vor Ort. Der ADAC erstellt Rettungskarten für Privatwagen, die Feuerwehr Cloppenburg zeigt ihr Großtanklöschfahrzeug, zudem kommt ein Verein, der Feuerwehr-Oldtimer vorführt. Kramer und Engels nennen weitere Attraktionen: So ist ein 70-Meter-Großkran vor Ort. Ein Feuerwehr-Shop bietet Spielzeug an. Es gibt eine Hüpfburg, Feuerlöscher-Übungen, Wasserspiele mit der Jugendfeuerwehr, Kinderspiele mit Laufzetteln, Lagerfeuer mit Stockbrot sowie einen Sandhaufen für Kinder. „Dazu bieten wir natürlich Verpflegung aller Art“, so Kramer, der hofft, dass die persönliche Bindung der Bevölkerung zur Feuerwehr durch den Tag gestärkt wird. „Auszeit“-Geschäftsführer Marcell Görke wünscht sich zudem, dass viele Gäste auch bei ihm vorbeischauen und sich über das Angebot seines Centers informieren. „Wir zeigen alle Bereiche“, sagt er. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

„Ich finde es zum Heulen, zum Schreien“

„Ich finde es zum Heulen, zum Schreien“

Wenn sich der Piefke eine Ösi-Frau angelt

Wenn sich der Piefke eine Ösi-Frau angelt

Kommentare