Brandgefahr am Schafkoben

Illegaler Grillplatz auf dem trockenen Heideboden erbost Heimatverein

Abfall am Schafkoben.

Wildeshausen – Hergen Stolle, Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup, ist stinksauer: „Wir sind kein Wiederaufbau- und Aufräumverein“, wettert er mit Blick darauf, dass in diesen Frühlingstagen ständig Müll rund um den Schafkoben in Holzhausen angehäuft wird. Am Sonnabend hatten die Mitglieder des Heimatvereins dort aufgeräumt und zwei Müllsäcke mit Unrat gefüllt. Jetzt lag in der Holzhauser Heide schon wieder haufenweise Abfall.

Was Stolle ebenfalls erbost: Offenbar machen dort Gruppen in den Abendstunden ein Grillfeuer, rauchen Shisha und trinken Bier. „Das ist bei der derzeitigen Dürre besonders gefährlich“, so Stolle mit Blick darauf, dass der Schafkoben vor zwölf Jahren abgebrannt war und in mühevoller Kleinarbeit erneut in reetgedeckter Bauart errichtet wurde. „Die Polizei ist informiert und schaut dort ab und zu vorbei“, sagt der Heimatvereinsvorsitzende. 

Abfall im Krandel.

Er appelliert auch an die Bürger, dort nach dem Rechten zu sehen. „Die Leute können sich beim Koben gerne aufhalten“, so Stolle. „Doch jeder sollte den Bereich sauber hinterlassen.“ 

Das Gebäude ist auch deshalb gefährdet, weil die Besucher ins Innere gelangen können. „Wir haben die Tür ständig offen, weil sie früher immer aufgebrochen wurde. Es gab Menschen, die glaubten, dass hinter der Tür etwas zum Stehlen ist“, berichtet Stolle, der gar nicht daran denken mag, was passiert, wenn im Inneren Feuer angefacht werden würde.

Auch an anderen Stellen in der Stadt gibt es derzeit Probleme mit Müll. Die erst im vergangenen Jahr errichteten Grillplätze am Stockenkamp und im Krandel sind regelmäßig verdreckt. Es liegt Abfall herum, und teilweise werden Feuer auf dem Erdboden entfacht.    

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Schlachterei Kreienkamp ist verkauft - Arbeitsplätze bleiben erhalten

Schlachterei Kreienkamp ist verkauft - Arbeitsplätze bleiben erhalten

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Kommentare