Mobiles Team tourt durch Senioreneinrichtungen

Booster-Impfungen gestartet

Bei der Auffrischungsimpfung: Friedel Naber (sitzend) erhält von Judith Niester die Spritze. Einrichtungsleiter Hermann Dirks freut sich über die Impfbereitschaft im Kreisaltenheim.
+
Bei der Auffrischungsimpfung: Friedel Naber (sitzend) erhält von Judith Niester die Spritze. Einrichtungsleiter Hermann Dirks freut sich über die Impfbereitschaft im Kreisaltenheim.

Wildeshausen – Das mobile Impfteam des Landkreises Oldenburg hat am Montag damit begonnen, Senioren- und Pflegeeinrichtungen nach einem vorher festgelegten Plan aufzusuchen.

Am Mittwoch wurden laut Mitteilung von Oliver Galeotti, Pressesprecher des Landkreises, im Kreisaltenheim in Wildeshausen 130 Immunisierungen mit dem Vakzin von BionTech/Pfizer vorgenommne.

„Vornehmlich waren es Auffrischimpfungen (Booster), aber auch Erstimpfungen waren dabei“, so Galeotti. Angesprochen worden seien Bewohner und Mitarbeiter. Die zweite Immunisierung für die Erstgeimpften erfolgt nach drei Wochen in Absprache mit den Einrichtungen.

Die Aktion funktionierte reibungslos

„Es hat alles reibungslos funktioniert. Die Zusammenarbeit mit dem Kreisaltenheim war und ist tadellos“, kommentierte Ralph Meyer vom Malteser Hilfsdienst, der die mobilen Teams im Landkreis Oldenburg koordiniert.

Das Lob spielte Hermann Dirks, Einrichtungsleiter des Kreisaltenheims, direkt zurück. „Die Zusammenarbeit mit den Maltesern und auch der Kreisverwaltung klappt super. Ich kann jedem nur empfehlen, sich immunisieren zu lassen. Dies gilt auch gerade für das Pflegepersonal. Impfung plus Einhaltung der Regeln ist einfach wichtig“, sagte Dirks.

Der Heimleiter weiß, wovon er spricht. Bis jetzt hat es seit Ausbruch der Pandemie im Kreisaltenheim keine Infektion mit dem Corona-Virus gegeben. Das, so Dirks, sei das Ergebnis von einem durchdachten Testkonzept des Kreisgesundheitsamtes sowie frühzeitiger Impfung und der großen Disziplin im Kreisaltenheim, wo sich alle gemeinsam an die aufgestellten Regeln gehalten hätten. „Ich bin froh, dass wir nun schnell die Versorgung in unserer Einrichtung vornehmen konnten“, betonte Dirks.

Das mobile Team des Landkreises besucht in den nächsten Tagen weitere Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Darüber hinaus stehen Schülerimpfungen und Angebote für Rettungskräfte auf dem Programm.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen

Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen

Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen
Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert
Harpstedter Eisdiele mutiert zu Schnellteststation

Harpstedter Eisdiele mutiert zu Schnellteststation

Harpstedter Eisdiele mutiert zu Schnellteststation
Gedenktafel erinnert seit wenigen Tagen in Rethorn an Nazi-Opfer Adolf Bultmeyer

Gedenktafel erinnert seit wenigen Tagen in Rethorn an Nazi-Opfer Adolf Bultmeyer

Gedenktafel erinnert seit wenigen Tagen in Rethorn an Nazi-Opfer Adolf Bultmeyer

Kommentare