Bewohner müssen Gebäude räumen

Junge Frau knallt mit Auto gegen Hauswand und fährt weiter

+

Wildeshausen - Eine junge Frau ist am Montag gegen 17.30 Uhr mit ihrem Auto gegen ein Einfamilienhaus am Schillingskamp in Wildeshausen geknallt. Anschließend setzte die Delmenhorsterin ihre Fahrt fort. Aber wenig später wurde der schwer beschädigte Wagen auf dem Südring in der Kreisstadt gestoppt. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, war am Abend unklar.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin augenscheinlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,20 Promille.

Im Vorgarten lagen noch Autoteile verstreut, als die Polizei anrückte. Von außen war zu beobachten, dass das Mauerwerk unterhalb des Küchenfensters stark eingedrückt ist. In der Küche zeigte sich das Ausmaß des Schadens: Mehrere Risse ziehen sich durch die Wand. Ob und wie lange diese noch steht, schien durchaus fraglich, da auch die Hausecke beschädigt worden war.

Sichtlich konsterniert packten die Bewohner auf Bitten der Polizei ein paar Sachen zusammen, bevor sie das Gebäude verließen und ihren Wagen aus dem Carport fuhren. Sie waren unverletzt. Ob sie sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Gebäude befanden, war nicht klar. 

In der Küche zeigte sich das Ausmaß des Schadens: Mehrere Risse zogen sich durch die Wand.

Die Beamten sperrten das Gebäude angesichts der Einsturzgefahr erst einmal ab. Der Gesamtschaden wird auf ca. 37.000 Euro geschätzt. Das Haus befindet sich in einem ruhigen Baugebiet mit schmalen Straßen, auf denen eine Tempobegrenzung gilt.

bor

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Meistgelesene Artikel

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

Kommentare