In der Bauerschaft Düngstrup

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Zahlreiche Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten.
+
Zahlreiche Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten.

Wildeshausen – Lebensgefährliche Verletzungen hat ein 50-jähriger Mann aus der Gemeinde Großenkneten am Sonnabend gegen 18.30 Uhr bei einem Unfall in der Bauerschaft Düngstrup (Landgemeinde Wildeshausen) erlitten.

Laut Polizeibericht war der Mann von Düngstrup kommend in Richtung Visbeker Straße unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Dabei erlitt der 50-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und wurde in seinem Auto eingeklemmt.

Der Mann konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Wildeshausen und Düngstrup aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Er wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren notfallmedizinischen Behandlung in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungsmaßnahmen konnte bei dem Verunglückten nach Angaben der Polizei Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Zur weiteren Abklärung wurde ihm im Krankenhaus Blut entnommen. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde durch ein örtliches Unternehmen abgeschleppt. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn voll gesperrt werden. Es kam jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Nebenstrecke.

Weiterer Autofahrer in Wildeshausen unter Alkoholeinfluss

Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand ein 31-Jähriger, der in den frühen Morgenstunden des Sonntags in Wildeshausen von der Polizei kontrolliert wurde. Laut Bericht stoppten die Beamten den Mann gegen 3.30 Uhr auf der Delmenhorster Straße. Während der Kontrolle konnten sie deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen.

Ein vor Ort vorgenommener Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Test ergab eine Alkoholbeeinflussung von 1,34 Promille.

Im Anschluss wurde dem Mann für das gegen ihn eingeleitete Strafverfahren von einem Arzt Blut entnommen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein beschlagnahmt.

Autofahrer ohne Führerschein zweimal in einer Nacht erwischt

Am Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der A 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und Wildeshausen-Nord in Fahrtrichtung Bremen ein Auto aus Bremen. Dabei stellten sie fest, dass der 21 Jahre alte Fahrer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Gegen 5.45 Uhr fiel einer anderen Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei das Fahrzeug erneut auf, jetzt aber zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in Fahrtrichtung Bremen. Alleiniger Insasse war hier abermals der 21 Jahre alte Mann aus Bremen. Gegen ihn wurde jetzt ein zweites Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm wiederum untersagt. Zusätzlich wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Kommentare