Wildeshauser hatte 1,32 Promille

Betrunken durch den Vorgarten: 22.000 Euro Schaden

Unfall am Ochsenbergweg: Der Betrunkene Autofahrer verursachte 22.000 Euro Schaden.
+
Unfall am Ochsenbergweg: Der Betrunkene Autofahrer verursachte 22.000 Euro Schaden.

Wildeshausen – Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwoch gegen 19.40 Uhr am Ochsenbergweg in Wildeshausen erheblichen Schaden angerichtet.

Laut Polizeibericht war der 43-Jährige mit seinem Mazda stadteinwärts unterwegs und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchbrach einen Gartenzaun eines Privatgrundstücks, fuhr durch zwei Vorgärten und stieß gegen einen abgestellten Kia.

Durch den Aufprall wurde der Kia anschließend gegen einen abgestellten VW geschoben.

Der 43-Jährige verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,32 Promille. Ein Arzt entnahm dem Mann in der Folge eine Blutprobe. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Gegen den 43-Jährigen wurde ein Straf- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf eine Höhe von etwa 22.000 Euro.

Weitere Meldungen:

Am Dienstag wurde eine neunjährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Langen Straße in Harpstedt leicht verletzt. Laut Polizeibericht bog ein 21-jähriger Autofahrer aus Harpstedt gegen 19 Uhr von der ersten Kirchstraße auf die Lange Straße ab und übersah dabei das Mädchen. Es stürzte und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 600 Euro.

Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstag eine Radfahrerin bei Bookholzberg schwer verletzt worden. Laut Polizeibericht war dort gegen 15.30 Uhr ein 84-Jähriger aus der Gemeinde Ganderkesee mit seinem Trecker die Dorfstraße in Richtung Huder Straße unterwegs. An der Gabelung zur Straße Fuhrenweg übersah er die von rechts kommende, 76-jährige Frau. Es kam zum Zusammenstoß. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Da der Trecker des Seniors seit Dezember 1999 keinen TÜV mehr besitzt, musste dieser abgeschleppt werden. Die Beamten leiteten gegen den 84-Jährigen ein Strafverfahren aufgrund fahrlässiger Körperverletzung ein.

Ein Autofahrer ist am Dienstag gegen 19.20 Uhr auf der Wildeshauser Straße in Ahlhorn von Polizeibeamten kontrolliert worden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 33-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach Angaben der Beamten bestätigte sich bei ihm zudem ein Verdacht einer Drogenbeeinflussung durch einen entsprechende Vortest: Dieser zeigte den Konsum von Cannabis und Kokain an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nordwestbahn Linie RB 58: Mit dem Bus nach Bremen

Nordwestbahn Linie RB 58: Mit dem Bus nach Bremen

Nordwestbahn Linie RB 58: Mit dem Bus nach Bremen
Unbekannte schänden Mahnmal für jüdische NS-Opfer in Oldenburg

Unbekannte schänden Mahnmal für jüdische NS-Opfer in Oldenburg

Unbekannte schänden Mahnmal für jüdische NS-Opfer in Oldenburg
Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal

Tierschützer hoffen auf ein Signal
89-jähriger Wildeshauser prallt mit Auto gegen Sattelzug

89-jähriger Wildeshauser prallt mit Auto gegen Sattelzug

89-jähriger Wildeshauser prallt mit Auto gegen Sattelzug

Kommentare