Mitglieder der Kreishandwerkerschaft werben intensiv um Nachwuchs 

50 Betriebe laden potenzielle Azubis ein

Delmenhorst - Mehr als 50 Betriebe der Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land präsentieren sich am Sonnabend, 16. September, von 10 bis 14 Uhr potenziellen Auszubildenden.

Schülern und deren Eltern wird beim siebten „Tag des offenen Handwerks“ eine exklusive Gelegenheit zu Berufs- und Betriebserkundungen geboten, heißt es in einer Ankündigung der Kreishandwerkerschaft. „Diese Veranstaltungen sind nach wie vor der richtige Weg, um den Jugendlichen, die vor einer Berufswahlentscheidung stehen, betriebsnahe und praxisgerechte Informationen zu geben“, ist sich Geschäftsführer Hartmut Günnemann sicher.

Damit sich der potenzielle Berufsnachwuchs direkt in einer möglichen Ausbildungsstätte über die Perspektiven, Rahmenbedingungen und Voraussetzungen informieren kann, hatten bereits bei ähnlichen Veranstaltungen dieser Art in den Vorjahren jeweils rund 50 bis 60 Handwerksunternehmen aus der Region ihre Betriebe geöffnet. Teilweise mehr als 200 junge Leute machten von den angebotenen Möglichkeiten Gebrauch.

Geschäftsführer Günnemann: „Bei diesen Jugendlichen handelte es sich in der Regel um Schüler, die sich ernsthaft mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandersetzen.“ Bei den „Tagen des offenen Handwerks“ in den vergangenen Jahren seien zwischen Jugendlichen und Betrieben eine Reihe von konkreten Praktikumszeiten verabredet worden. „Danach beziehungsweise daraus sind auch diverse Ausbildungsverhältnisse entstanden.“ Bei der Vorbereitung der diesjährigen Veranstaltung ist im Vorfeld stark auf die Kommunikation mit allen Schulen, egal welchen Typs, im Bezirk der Kreishandwerkerschaft gesetzt worden.

Betriebe im Landkreis Oldenburg – Elektroniker: Günter Hasselberg und Harald Meyer in Ganderkesee, Lamping und Reisig sowie Conrad Kramer in Wildeshausen; Feinwerkmechaniker: Gebrüder Sauer in Wildeshausen und VM CNC-Zerspanungstechnik in Hude; Fleischer: Müller‘s Wurstdiele in Ganderkesee/Heide; Kfz-Mechatroniker: Ordemann (auch Land- und Baumaschinenmechatroniker), Thorsten Leiner, Autohaus Wührdemann und Jörg Neitzel in Ganderkesee; Maler: Britta Jochims, Ganderkesee; Maurer: Mahlstedt und Herbert Oetken in Ganderkesee; Tischler: H. Sandkuhl, Oetken, Franz Reisch, Warrelmann und Holscher in Ganderkesee sowie Oetken in Harpstedt/Horstedt; Zimmerer: Meyer‘s Zimmerei und Düßmann in Ganderkesee sowie Schultze Holzbau in Harpstedt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Kommentare