„Der Mittelstand ist das Rückgrat“

CDW besucht Firma Grashorn

Frank Stöver, Bernhard Block und Gudrun Brockmeyer (v. l.) sowie Jens-Peter Hennken (r.) besuchten die Firma Grashorn. Deren Mitgesellschafter Gerald Grashorn unterhielt sich mit den Politikern.

Wildeshausen - „Wir brauchen eine Industriefläche von mindestens 15 .000 Quadratmetern und wollen in der Kreisstadt bleiben. Ein Industriegebiet Wildeshausen-West wäre auch für unser Unternehmen der beste Standort.“

Mit diesen Worten zitiert die CDW Gerald Grashorn, Mitgesellschafter der Firma Grashorn. Die Mitglieder der Fraktion Christliche Demokraten für Wildeshausen besuchten den Betrieb laut ihrer Mitteilung am Donnerstag. Die Firma Grashorn ist zurzeit 10 000 Quadratmeter groß. Auf der freien Fläche daneben dürfen wegen der Emissionen des Betriebs keine Wohnungen gebaut werden.

„Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Stadt. Nur mit zukunftsfähigen Unternehmen können wir die Lebensqualität für die Bürger und die Infrastruktur weiterhin sichern. Und zukunftsfähige Unternehmen brauchen nun mal Industrie- und Gewerbeflächen“, fasste Ratsherr Jens-Peter Hennken die Meinung der CDW-Fraktion zusammen. „Und Industrieflächen haben wir derzeit nicht im Angebot“, ergänzte Ratsherr Frank Stöver.

Auch für die Stadtentwicklung insgesamt mache eine Aussiedelung der Firma Grashorn Sinn, meinen die CDW-Mitglieder. Durch diese Maßnahme würde eine Potenzialfläche für eine innenstadtnahe Wohnbebauung von rund 32 000 Quadratmetern geschaffen. „Das ist eine große Chance für Wildeshausen. Damit würden wir die zur Sicherung des Einzelhandels in der Innenstadt dringend benötigte Kaufkraft massiv fördern“, so Hennken.

Die Firma Grashorn beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter und fertigt hochwertige Kunststoffteile unter anderem für die Autoindustrie an. Am Standort an der Bargloyer Straße bestehen derzeit nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Ehrenmal vulgär verunstaltet: Bürger bilden Reinigungstrupp

Ehrenmal vulgär verunstaltet: Bürger bilden Reinigungstrupp

Tierärztin Wiebke Miesner zahlt für Katzen-Operation

Tierärztin Wiebke Miesner zahlt für Katzen-Operation

Einbrecher dringen in Kapelle ein

Einbrecher dringen in Kapelle ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.