Christian Pundt informiert sich im Krankenhaus Johanneum

Besuch in brisanter Lage

Vor dem Johanneum: Die Besuchergruppe aus der Politik informierte sich über das Krankenhaus.
+
Vor dem Johanneum: Die Besuchergruppe aus der Politik informierte sich über das Krankenhaus.

Wildeshausen – Der Besuchstermin fiel zufällig in die Diskussion über Förderzusagen der Stadt Wildeshausen für die Erweiterung des Krankenhauses Johanneum in der Kreisstadt. Dennoch gab es so einen aktuellen Anlass für Christian Pundt, Bürgermeister der Gemeinde Hatten und Kandidat für das Amt des Landrats, sich das Krankenhaus in Begleitung von Vertretern der ihn unterstützenden Parteien anzuschauen.

„Wie viel Geld Wildeshausen geben kann, muss von der Stadt entschieden werden“, so Pundt. Der Landkreis Oldenburg habe ja bereits einen Beschluss gefasst, die Erweiterung mit 3,44 Millionen Euro zu unterstützen. „Das Johanneum ist das einzige Krankenhaus im Landkreis“, betonte Pundt die Wichtigkeit der Einrichtung. Von daher lohne es sich, mit den Gemeinden über eine Unterstützung zu diskutieren. In erster Linie wolle er sich aber erst einmal vor Ort informieren.

Herbert Weitz als Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Johanneum und Hubert Bartelt als Verwaltungsdirektor, stellten das Krankenhaus vor und erklärten, wie die Erweiterung geplant ist. Was die Diskussion über den Zuschuss Wildeshausens betrifft, haben beide nach ihrer öffentlichen Kritik bislang keine Reaktion von der Stadt erhalten. „Wir hoffen, dass es noch ein Umdenken in der Politik gibt“, so Weitz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Kommentare