Bejubeltes Konzert im Rathaussaal

Blow startet großartig ins Jahr

+
Bei Blow musizieren junge und ältere Wildeshauser gemeinsam.

Wildeshausen - Einen furiosen und bejubelten Saisonstart legte das Blasorchester Wildeshausen (Blow) am Sonnabend im Saal des historischen Rathauses hin. Erneut entführten die Musiker das Publikum in unterschiedliche Musikwelten und zeigten, dass sie bei Weitem nicht nur Marschmusik spielen können. Dirigent Holger Becker läutete den rund zweistündigen Konzertabend mit dem Florentiner Marsch ein, bevor der Blow-Vorsitzende Johannes Rohde das Mikrofon ergriff und die vielen Gäste begrüßte.

Spontan zeigte sich dabei auch Bürgermeister Jens Kuraschinski, denn eigentlich war er gar nicht darauf vorbereitet, ein Grußwort zu sprechen. „Ich bin stolz auf unsere Musikvereine in Wildeshausen“, betonte er. Dabei lobte er insbesondere das Blasorchester, das vor allem im vergangenen Jahr während des Partnerschaftstreffens in Frankreich eine Glanzleistung abgeliefert habe. „Auf das Jahreskonzert freut man sich seit Jahrzehnten immer wieder neu“, fügte das Stadtoberhaupt hinzu. Die Musiker hatten sich auf einige neue Stücke, wie Royal Canadian Sketches von Ralph Ford, Alan Silvestris „A Night at the Movies“ und „Children of Sanchez“ von Chuck Mangione vorbereitet. Zudem stellte auch der Nachwuchs, das Kinderorchesters der Kreisjugendmusikschule unter der Leitung von Ingo Poth, sein Können unter Beweis. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder bei solch einem Konzertabend ihre ersten Erfahrungen sammeln. Auch, wenn der eine oder andere Ton noch nicht so ganz perfekt rüberkommt“, erklärte Poth.

jb

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare