Stadt macht Unterlagen öffentlich zugänglich / Entlastung für Mitarbeiter

Bebauungspläne ab jetzt im Internet

Hoffen auf viele Anfragen: Bürgermeister Jens Kuraschinski, Bauamtsleiter Hans Ufferfilge und Dörte Einemann (von links) aus dem Bauamt. Foto: bor

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Die Stadt Wildeshausen hat alle rund 250 Bebauungspläne (B-Pläne) auf ihrer Internetseite öffentlich zugänglich gemacht, sodass jeder Bürger darauf zugreifen kann. Das „BürgerGeoinformationssystem“ (BürgerGIS), das am Mittwoch freigeschaltet wurde, soll vor allem dazu dienen, die Mitarbeiter im Stadthaus zu entlasten, die bisher täglich Anfragen von Architekten, Ingenieurbüros oder Investoren für B-Pläne erhalten haben. Des Weiteren kann sich jeder Wildeshauser schnell darüber informieren, wie der B-Plan für sein Grundstück oder eins, das er kaufen möchte, aussieht sowie welche Vorschriften und Möglichkeiten es dort gibt. Der Zugang ist kostenlos.

Das Grundstück, auf dem das Gebäude der Wildeshauser Zeitung steht, liegt zum Beispiel im „B-Plan Nummer 13.2 Ladestraße“. In dem Mischgebiet sind Wohnen und Gewerbe gestattet. Maximal zwei Vollgeschosse sind erlaubt, 40 Prozent des Grundstücks dürfen bebaut werden. Der B-Plan, der aktuellste stammt von 1994, wurde eingescannt und kann digital betrachtet werden. Genau wie die Vorgängerpläne von 1978 und 1984.

Auch vorhabenbezogene Bebauungspläne mit Details wie der Höhe von Windkraftanlagen sind jetzt im Internet zu finden. Teilweise sind sogar Ausgleichsflächen für entsprechende Baumaßnahmen eingezeichnet.

Die B-Pläne waren zuvor allesamt eingescannt und somit digitalisiert worden. Auf Nachfrage hat die Stadt sie an Interessierte herausgegeben. Bauamtsleiter Hans Ufferfilge spricht von etlichen Auskunftsbegehren, die nun weniger werden dürften. Auch weil es möglich ist, die B-Pläne auszudrucken. „Wir können den Verwaltungsaufwand umsteuern“, freut sich Ufferfilge. „In Richtung Digitalisierung. Da führt sowieso kein Weg dran vorbei.“

Bürgermeister Jens Kuraschinski hebt die Transparenz hervor, die mit dem neuen Angebot geschaffen werde. Allerdings könne es sein, dass nicht jede Einzelfallentscheidung dargestellt wird – zum Beispiel eine Verschiebung der Baugrenze. Sollte es allerdings Änderungen an B-Plänen geben, werden diese eingearbeitet. Auch Ergänzungen wie Spielplätze und Co. sind denkbar.

Wer bauen möchte, kann sich auch schon einmal die noch nicht parzellierten Flächen im Gebiet „Vor Bargloy“ anschauen. Planstraßen und die ungefähre Lage der Grundstücke sind bereits eingezeichnet. Sobald diese in die Vermarktung gehen, finden sich auf der Internetseite der Stadt auch detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Quadratmeterpreisen.

Für Fragen zum BürgerGIS steht unter anderem Dörte Einemann in der Stadtverwaltung zur Verfügung. Sie war anderthalb Jahre lang damit beschäftigt, die B-Pläne in das System einzuarbeiten. „Jetzt hoffen wir auf viel Resonanz“, sagt Ufferfilge.

Zugriff aufs BürgerGIS

Interessierte können auf der Homepage der Stadt (www.wildeshausen.de) unter der Rubrik Bürgerservice den Bereich Bauen und Wohnen anwählen. Dort findet sich das BürgerGIS.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

Kommentare