Es sind noch Abschlussarbeiten notwendig

Beachsportanlage: Richtfest vor feierlicher Eröffnung

Mitglieder der CDU-Fraktion informierten sich am Montagabend über den Ausbau der Beachsportanlage.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der verregnete Sommer hat der Krandelverwaltung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Weil die Kinder- und Beachsportanlage in Wildeshausen wegen des vielen Regens noch nicht fertig ist und damit nicht eingeweiht werden kann, ist zunächst ein „Richtfest“ geplant.

Am Sonnabend, 2. September, ab 11 Uhr möchte sich Krandelverwalter Wolfgang Sasse bei den Unterstützern und Sponsoren bedanken. In diesem Rahmen wird auch das Nutzungskonzept vorgestellt, und Bürgermeister Jens Kuraschinski pflanzt einen Baum.

„Es ist zwar fast alles fertig, aber die Anlage muss noch abgenommen werden“, erklärte Sasse am Montagabend im Rahmen einer Info-Tour der CDU-Fraktion. Der Rasen ist zwar angesät, doch zunächst bedeckt nur ein Flaum von Grashalmen die Erde. Es fehlen zudem noch Zäune, die jetzt installiert werden sollen, während der Hügel und die Seilbahn sowie das Sandfeld schon komplett fertig sind. 

Die Baukosten für das Projekt betragen 96.874 Euro. Sie wurden mit 35 Prozent vom Landessportbund, 25 Prozent vom Landkreis Oldenburg sowie je 20 Prozent durch die Stadt und den VfL Wittekind finanziert. Die Stadt trägt danach lediglich knapp 20.000 Euro. „Ebenso soll es beim geplanten Kunstrasenplatz sein“, so Sasse. 

Auch hier sei die Stadt nur mit einem Bruchteil der Summe beteiligt, wenn es zu einer Realisierung komme. Am Donnerstag wird in öffentlicher Ausschusssitzung über verschiedene Varianten beraten. Unter anderem soll ein Bodengutachter über das Projekt berichten. Klar ist aber schon jetzt, dass Platz 1 am besten geeignet sein dürfte. Ein Auskoffern des Stadions würde zu teuer werden.

Derzeit muss der Rasen im Krandel-Stadion übrigens professionell betreut werden, weil einige Stellen vom Deutschen Fußball-Bund moniert wurden. Am 14. September ist dort das U-16-Juniorinnen-Länderspiel zwischen den USA und Deutschland geplant. Ein Landschaftsbauer kümmert sich um die Areale, damit sie rechtzeitig präpariert sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Kommentare