Stadt prüft zudem, ob in Richtung Westring Platz für zusätzliche Maßnahme vorhanden ist

Bargloyer Weg erhält weitere Verschwenkungsinsel

Sollen den Verkehr abbremsen: Mindestens drei Verschwenkungsinseln werden auf dem Bargloyer Weg zwischen Westring und Baugebiet installiert.
+
Sollen den Verkehr abbremsen: Mindestens drei Verschwenkungsinseln werden auf dem Bargloyer Weg zwischen Westring und Baugebiet installiert.

Wildeshausen – Auf dem Bargloyer Weg zwischen dem Westring und der Wohnbebauung fahren die Kraftfahrzeuge in der Regel deutlich zu schnell. Diese Einschätzung teilten eigentlich alle Mitglieder des Ausschusses für Ordnung, Soziales und Familie in Wildeshausen im Rahmen ihrer Sitzung am Donnerstagabend. Von daher wurde die Empfehlung, auf Antrag der UWG-Fraktion eine weitere Verschwenkungsinsel zwischen der Hofstelle Gier und der Bushaltestelle Fliederstraße zu installieren, einstimmig befürwortet.

Auf Antrag von Rainer Kolloge (UWG) hat die Stadtverwaltung allerdings einen weiteren Prüfauftrag erhalten. Kolloge regte an, eine zusätzliche Verschwenkungsinsel im Bereich zwischen dem Ortsschild und dem Westring zu installieren. Insbesondere dann, wenn die Autofahrer sehen würden, dass sie bei grüner Ampel über die Kreuzung kommen könnten, würden sie noch einmal richtig beschleunigen, so der Ratsherr. Von daher sei es ratsam, an der Stelle den Verkehr abzubremsen. Er habe auch von Anwohnern die Kritik an zu schnell fahrenden Fahrzeugen gehört, zudem sei die Situation dort insbesondere für Radfahrer schwierig.

Keine günstigeren Alternativen

Baudezernent Manfred Meyer sicherte zu, die Lage zu prüfen. Es könne aber sein, dass dort keine Verschwenkungsinsel mehr hinpasse, weil in dem Bereich Gewerbebetriebe ansässig seien, die mit größeren Fahrzeugen auf ihr Grundstück müssten. Auch bei der kürzlich installierten Insel war noch einmal eine Verlegung nötig geworden, weil ein Landwirt nicht mehr problemlos das Grundstück ansteuern und verlassen konnte.

CDW-Ratsfrau Gudrun Brockmeyer zeigte sich erstaunt darüber, dass eine Verschwenkungsinsel mit 4 000 Euro zu Buche schlägt. Man könne doch einfach Abflussrohre oder andere günstigere Gegenstände nutzen, so Brockmeyer. Das aber, so Ralf Wübbeler vom Ordnungsamt, würde von der Straßenbehörde nicht erlaubt. Man müsse auf genehmigte Systeme zugreifen.

Sollte im Eingangsbereich des Bargloyer Weges noch eine Verschwenkungsinsel passen, würden dort insgesamt vier installiert. Über die gesamte Strecke ist nur eine Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern erlaubt. Zudem sollen in Zukunft Bau- und Handwerkerfahrzeuge von der Visbeker Straße kommend über die Gutenbergstraße zu den Baugebieten fahren.    

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Flammen und Rauch: Erst brennen Fahrzeuge, dann ein Wohnhaus

Flammen und Rauch: Erst brennen Fahrzeuge, dann ein Wohnhaus

Flammen und Rauch: Erst brennen Fahrzeuge, dann ein Wohnhaus
Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich

Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich

Erstimpfungen nur noch wenige Tage möglich
Corona: So niedrig war der Inzidenzwert lange nicht

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert lange nicht

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert lange nicht

Kommentare