Kinder mussten ins Krankenhaus

Bärenklau: Zwei Jungen verletzt

Die Herkulesstaude ist gefährlich, weil sie für Verbrennungen auf der Haut sorgt. - Foto: Dejo

Wildeshausen - Größte Vorsicht ist in diesen Tagen wieder geboten vor der Herkulesstaude oder dem Riesen-Bärenklau. Die Pflanzen haben sich am Rande von Flussläufen wegen der Wärme und des Regens prächtig entwickelt und sorgen nun für Gefahr bei spielenden Kindern.

Erst vor wenigen Tagen mussten zwei zehnjährige Wildeshauser Jungen in der Kinderklinik in Vechta stationär behandelt werden, weil sie mit den Blättern der Pflanze gespielt hatten. Die Jungs waren an der Katenbäke unterwegs gewesen und hatten sich eine Höhe gebaut. Stunden später bildeten sich unter Sonneneinstrahlung juckende und brennende Quaddeln auf ihrer Haut. Die Zehnjährigen erlitten Verbrennungen zweiten Grades. Glücklicherweise erkannte die Schulleiterin in der Pause die Symptome und sorgte dafür, dass die Schüler in ärztliche Behandlung kamen.

Die Pflanzen haben sich in Wildeshausen an der Katenbäke, an der Hunte und an der Aue zu großen Exemplaren entwickelt. Die Standorte sind dem Landkreis Oldenburg bekannt. „Wir bekämpfen die Herkulesstaude auf Flächen, wo es Konflikte mit dem Naturschutz gibt“, betont Georg Schinnerer von der Unteren Naturschutzbehörde. So habe der Landkreis gerade eine Ausnahmegenehmigung beantragt, um die Pflanzen in den nächsten zwei Wochen mit Herbiziden einzudämmen. „Ganz bekommt man sie aber nicht weg“, so Schinnerer. Die Samen würden jahrelang keimen und seien auch schwimmfähig.

Für die Schulwege sind die Kommunen zuständig, die darauf achten, dass dort keine Herkulesstaude hochkommt. Kleinere Bereiche können Privatgärtner durch Ausgraben der Wurzeln entschärfen. Es ist aber komplette Schutzkleidung erforderlich. Auch ein Gesichtsschutz wird dringend empfohlen. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Kommentare