Polizeibericht aus dem Landkreis Oldenburg

Auto überschlägt sich bei Schneeglätte

Schwer verletzt wurde der Fahrer bei einem Unfall auf der A 28 in Hude.
+
Schwer verletzt wurde der Fahrer bei einem Unfall auf der A 28 in Hude.

Landkreis – Stundenlanger Schneefall sorgte am Samstagabend für rutschige Fahrbahnverhältnisse im Norden und glatte Straßen. Das wurde gleich mehreren Autofahrern zum Verhängnis. Auf der A 1 bei Wildeshausen verunglückten zwei Autofahrer ohne ernsthafte Personenschäden.

Schwerer erwischte es einen 24-Jährigen auf der A 28 bei Hude, der sich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit überschlug. Der Wagen landete auf dem Dach, der Fahrer kam schwer verletzt in eine Klinik.

Am Sonntag um 2 Uhr kam es in Hude-Wüsting auf der Straße Am Klosterwinkel zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Fahrer eines Mercedes aus der Gemeinde Hatten war laut Polizeibericht auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort mit zwei Bäumen kollidiert.

Der Fahrzeugführer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte aber im Nahbereich angetroffen werden. Bei einer Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,2 Promille festgestellt. Es folgt eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Ebenfalls um 2 Uhr ist es in Dötlingen auf der Kirchhatter Straße auf schneeglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 24-jähriger Fahrer eines Mercedes aus Oldenburg befuhr die schneeglatte Straße von Hatten in Richtung Neerstedt, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam, sich drehte und entgegen seiner Fahrtrichtung im Graben zum Stehen kam. Eine 16-jährige Mitfahrerin aus Delmenhorst verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde mit einem Krankenwagen in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 1.000 EUR geschätzt.

Junger Unfallfahrer in Harpstedt unter Alkoholeinfluss

Am Sonntag gegen 6 Uhr ist es in Harpstedt zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss gekommen. Ein 17-jähriger Fahrer eines VW aus der Gemeinde Harpstedt befuhr bei schneeglatter Fahrbahn die Schulstraße in Richtung Ortsmitte, als er auf Höhe der Kastanienallee nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Dabei wurde zudem ein hinter dem Baum geparkter Audi beschädigt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 1,27 Promille festgestellt. Zudem ist der 17-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“
Auto schleudert gegen Baum: ein Toter und zwei Schwerverletzte

Auto schleudert gegen Baum: ein Toter und zwei Schwerverletzte

Auto schleudert gegen Baum: ein Toter und zwei Schwerverletzte
Stadt Wildeshausen hat drei Events für 2022 in Planung

Stadt Wildeshausen hat drei Events für 2022 in Planung

Stadt Wildeshausen hat drei Events für 2022 in Planung
Corona-Inzidenz: Landkreis Oldenburg bei 995,5

Corona-Inzidenz: Landkreis Oldenburg bei 995,5

Corona-Inzidenz: Landkreis Oldenburg bei 995,5

Kommentare