Aktion aus Berlin

Außenminister zeigt Nichtwählern die „rote Karte“

Frank Walter Steinmeier.

Wildeshausen - Nicht nur die Jusos aus Wildeshausen zeigen im Vorfeld der Kommunalwahl am 11. September Nichtwählern die „rote Karte“.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag fand die Aktion so gut, dass sie die Karten mit in die Fraktion nach Berlin nahm. Dort musste sie Außenminister Frank Walter Steinmeier nicht lange bitten, sich in den Dienst der Sache zu stellen.

Die Jusos möchten so deutlich machen, dass nur derjenige, der sich politisch engagiert oder zumindest an Wahlen beteiligt, das Recht hat, sich über Politik zu beschweren. Das gilt insbesondere auch für Wahlen auf kommunaler Ebene, da sich die Entscheidungen im Rat von Städten und Gemeinden direkt auf das Lebensumfeld der Bürger auswirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Kommentare