Aktion aus Berlin

Außenminister zeigt Nichtwählern die „rote Karte“

Frank Walter Steinmeier.

Wildeshausen - Nicht nur die Jusos aus Wildeshausen zeigen im Vorfeld der Kommunalwahl am 11. September Nichtwählern die „rote Karte“.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag fand die Aktion so gut, dass sie die Karten mit in die Fraktion nach Berlin nahm. Dort musste sie Außenminister Frank Walter Steinmeier nicht lange bitten, sich in den Dienst der Sache zu stellen.

Die Jusos möchten so deutlich machen, dass nur derjenige, der sich politisch engagiert oder zumindest an Wahlen beteiligt, das Recht hat, sich über Politik zu beschweren. Das gilt insbesondere auch für Wahlen auf kommunaler Ebene, da sich die Entscheidungen im Rat von Städten und Gemeinden direkt auf das Lebensumfeld der Bürger auswirken.

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Auffahrunfall: Kind verletzt

Auffahrunfall: Kind verletzt

Birken stehen schon morgens um 6.30 Uhr vor den Häusern

Birken stehen schon morgens um 6.30 Uhr vor den Häusern

Kommentare