Marita Drieling und Eckehard Hautau neue Schiedspersonen / Hans Elders und Karin Großkinsky verabschiedet

„Aus Liebe zum Menschen“

Verabschiedung und Begrüßung: Katrin Albertus-Hirschfeld, Jens Kuraschinski, Eckehard Hautau, Heinz Memmen, Marita Drieling, Detlev Lauhöfer, Karin Großkinsky, Kian Shahidi und Hans Elders (v.l.) vor dem historischen Rathaus.

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · „Freud und Leid gehören zusammen“, sagte Amtsgerichts-Direktor Detlev Lauhöfer gestern im Wildeshauser Stadthaus. Mit Hans Elders und Karin Großkinsky verabschiedet er zwei Schiedspersonen für den Bereich Wildeshausen und Dötlingen. Mit Marita Drieling und Eckehard Hautau konnte er aber schon die beiden Neuen begrüßen.

„Das Schiedsamt ist mit der Justiz sehr verwandt“, erklärte Lauhöfer. Denn die Schiedspersonen stünden zur Verfügung, um Nachbarstreite und andere Differenzen zu schlichten, ohne dass die Gerichte angerufen werden müssten.

Das kann Zeit sparen, spart aber in jedem Fall Geld, wenn es glückt. „Und die Schiedspersonen verstehen oft die Hintergründe besser, weil sie die Gegebenheiten vor Ort besser kennen“, so der Amtsgerichts-Direktor. Aber nicht nur das: Ein Schiedsspruch ist oft besser, weil sich die Beteiligten zumeist auch in Zukunft regelmäßig begegnen und ein gutes Zusammenleben möglich sein muss.

Katrin Albertus-Hirschfeld, allgemeine Vertreterin von Dötlingens Bürgermeister Heino Pauka, und Wildeshausens Bürgermeister Kian Shahidi bedankten sich gestern ganz ausdrücklich bei den scheidenden Schiedspersonen. „Ich hoffe, dass Sie Ihr Engagement als positive Erfahrung verbuchen dürfen“, sagte Albertus-Hirschfeld. Es sei ein gutes Zeichen gewesen, dass die Streitschlichtungen in den vergangenen Jahren zumeist sehr geräuschlos verlaufen seien.

Gut zu tun hatte Hans Elders aber allemal. „Es ist oft nicht ganz einfach“, erklärte er. Manchmal habe er Fälle in einer Viertelstunde klären können, oft auch vor der Haustür. Aber dann und wann sei eine Einigung erst nach mehreren Verhandlungen und Sitzungen in den Rathäusern möglich gewesen. „Viele Leute wollen nicht mehr miteinander reden“, so seine Erkenntnis. Streit gebe es schon über die Frage, wer welchen Schnee in der Einfahrt wegräumen müsse. „In etwa 80 Prozent der Fälle hatte ich aber Erfolg“, zog Elders eine positive Bilanz.

Diese gute Quote ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass die Schiedsleute intensiv geschult werden. „Wir bieten vier Wochenendlehrgänge in Zivil-, Straf- und Nachbarschaftsrecht an“, erklärte Heinz Memmen als Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Schiedsmänner. „Das Schiedsamt ist ehrenamtlich. Viele üben es aus Liebe zum Menschen aus“, so Memmen. Er begann seine Karriere als Schiedsmann übrigens in Wildeshausen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko
Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Kommentare