Inhaber der Gilde-Buchhandlung haben sich durchgesetzt und können feiern

„Auferstehung“ nach der Insolvenz

Elise Plietsch (l.) unterhielt das Team der Gilde-Buchhandlung und die vielen Gäste, die am Donnerstag gekommen waren. - Foto: cr
+
Elise Plietsch (l.) unterhielt das Team der Gilde-Buchhandlung und die vielen Gäste, die am Donnerstag gekommen waren.

Wildeshausen - „Zwei Delmenhorster glücklich in Wildeshausen“ – was sich anhört wie der Titel eines Romans, könnte auch die Überschrift eines Kapitels im Leben des Ehepaars Gebhardt sein. In fünfter Generation ist Peter Gebhardt schon Buchhändler. Gemeinsam mit seiner Frau Kerstin stürzte er sich 1988 in das „Abenteuer Wildeshausen“. Nach einem Anfang mit „Bücher Horstmann“ an der Wittekindstraße 39 auf nur 75 Quadratmetern tingelte das Paar durch diverse Ladengeschäfte und erlebte Höhen aber auch Tiefen. Nach einer sechs Wochen andauernden Insolvenz im September 2002 konnte im November des gleichen Jahres die „Auferstehung“ mit der Eröffnung der Gilde-Buchhandlung gefeiert werden.

„Es war eine höhere Fügung, wie in 2002 doch noch alles passte“, erzählte Peter Gebhardt am Donnerstagabend im Rahmen der Feier zum 15-jährigen Bestehen der Buchhandlung. „Das Haus der Familie Wellbrock stand zum Verkauf. Wir hatten die passende Idee, bekamen glücklicherweise die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt und haben gemeinsam schnell die Entscheidung getroffen, dass wir es nochmal wagen wollen.“

Heute kann das Paar stolz sein, damals den Mut gehabt zu haben. Es feierte nicht ganz auf den Tag genau mit vielen Kunden im Ladengeschäft, das sein großes und mit Raritäten gespicktes Buchsortiment auf 320 Quadratmeter verteilt.

Unterstützung durch Mitarbeiter

Große Unterstützung findet das Ehepaar Gebhardt in seinen Mitarbeitern. Vanessa Thomas ist seit 2007 dabei, Mike Schultze seit 2009. Sie sorgen dafür, dass Aktionen geplant werden und kümmern sich gemeinsam mit den Gebhardts um die Ausführung.

Das Geschäft läuft gut, obwohl Internetriesen auch für Buchhandlungen vor Ort große Konkurrenten sind. So fand Gebhardt trotz Feierlaune mahnende Worte in seiner ansonsten charmanten und spritzigen Begrüßungsrede: „Ich appelliere an sie, versuchen sie möglichst viel in die Stadt zu kommen und hier einzukaufen.“

Schwungvolle Kurzgeschichten

Der Buchhändler wurde allerdings recht rüde von der polternden Putzfrau unterbrochen, die zur Verwunderung aller Anwesenden direkt auf dem bequemsten Stuhl Platz nahm und es sich gemütlich machte.

Keine geringere als Elise Plietsch (Dette Zingler) gab sich die Ehre und überraschte mit schwungvoll vorgelesenen Kurzgeschichten, bei denen kein Auge trocken blieb. In der Pause half die Dötlingerin dann auch tatkräftig mit, die hungrigen und durstigen Gäste mit Schnittchen und Getränken zu versorgen.

In der zweiten Hälfte des Abends stellte das Team der Gilde-Buchhandlung die neuesten Bücher vor und gab damit gute Tipps und Anregungen für Weihnachtsgeschenke.

cr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Mann in rosa Einteiler geistert in fremder Wohnung herum

Mann in rosa Einteiler geistert in fremder Wohnung herum

Mann in rosa Einteiler geistert in fremder Wohnung herum
Prüfauftrag für Kiebitzweg

Prüfauftrag für Kiebitzweg

Prüfauftrag für Kiebitzweg
AfD nominiert Adam Golkontt

AfD nominiert Adam Golkontt

AfD nominiert Adam Golkontt
Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Kommentare