Bauhofleiter Jörg Kramer seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

„Auf ihn kann man sich hundertprozentig verlassen“

Matthias Ruhle (l.), Jens Kuraschinski (2.v.r) und Michael Müller (r.) gratulierten Jörg Kramer. - Foto: dr

Wildeshausen - Ursprünglich hatte Jörg Kramer von 1985 bis 1987 Zimmermann gelernt, dann auch das Tischlerhandwerk ausgeübt und den Zimmermanns-Meister gemacht, um selbstständig sein Geld zu verdienen.

Doch es kam anders: Er bewarb sich bei der Stadt Wildeshausen als Leiter des Bauhofes, wurde angestellt und nahm gestern die Urkunde für seine 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst aus den Händen von Bürgermeister Jens Kuraschinski entgegen. „Ich schätze es sehr, dass er 24 Stunden am Tag erreichbar ist“, lobte der Bürgermeister. „Man kann sich hundertprozentig auf ihn verlassen.“

Das zeigt sich auch daran, dass der 47-Jährige seit Jahren als Zugführer bei der Freiwilligen Feuerwehr seinen Mann steht, als Oberleutnant der Gilde dient und die 22 Mitarbeiter des Bauhofes koordiniert. „Ein Vorzeige-Bauhof im Nordwesten“, sagte Kuraschinski, „der jederzeit auch kurzfristig neue Aufgaben übernimmt.“

Zu den normalen Tätigkeiten gehören die Straßenunterhaltung, die Grünflächenpflege, der Winterdienst und die Spielplatzkontrolle. „Es wird nie langweilig“, so Kramer, der verheiratet ist und zwei Söhne hat. In der Freizeit ist er im Garten aktiv, geht zur Jagd, angelt und schwimmt. Glückwünsche zum Jubiläum gab es auch von Personalrat Matthias Ruhle und Bauamtsleiter Michael Müller.

dr

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

Kommentare