Anwohner gewarnt und Feuerwehr gerufen

Jugendliche bemerken brennende Säcke

+
Ein Teil der Hecke verbrannte. Die Feuerwehr musste aber nur noch letzte Löscharbeiten verrichten.

Wildeshausen - Zwei Wertstoffsäcke wurden am Mittwoch um 19.45 Uhr an der St.-Peter-Straße in Wildeshausen in Brand gesetzt. Die beiden Wildeshauser Jugendlichen Marko Spring (15 Jahre) und Christoph Hofmann (14 Jahre) bemerkten die brennenden Säcke und zwei Kinder, die wegrannten. Die beiden klingelten an einem Hauseingang, fragten nach Wasser zum Löschen und ließen die Feuerwehr rufen. Einer der Jungs konnten danach sogar die flüchtenden Kinder ein- und zurückholen und sie der Polizei übergeben. Die beiden Neun- und Zehnjährigen hatten offenbar ein Feuerzeug gefunden und im Rahmen einer Mutprobe die Säcke angesteckt. Die Flammen griffen auf eine Vorgartenhecke über. Die alarmierte Feuerwehr aus Wildeshausen musste allerdings nur noch kleine Nachlöscharbeiten ausführen.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare