Anspruchsvolle Feuerwehrübung in Pestrup

Halle in Brand und drei Personen vermisst

+
Auf dem Weg in die verqualmte Scheune.

Pestrup - Wenn es auf einem großen landwirtschaftlichen Anwesen brennt, dann sind die Einsatzkräfte ganz besonders gefordert. Einerseits muss gewährleistet werden, dass genügend Löschwasser zur Verfügung steht, andererseits gilt es zu verhindern, dass die Flammen auf andere Gebäude übergreifen.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister von Wildeshausen, Conrad Kramer, hatte für Sonntag die Herbstübung der Wehren aus Wildeshausen und Düngstrup geplant und alarmierte um 9 Uhr die Kräfte für den speziellen Einsatz auf dem Hof der Familie Pleus in Pestrup.

Im Szenario ging es darum, dass die Hälfte des Doppelstalls in Flammen stand. Der andere Teil brannte zwar noch nicht, war aber stark verqualmt. Drei Personen wurden vermisst. Beim Eintreffen der Rettungskräfte ging es zunächst um den Innenangriff, bei dem die Atemschutzträger gefragt waren, um die Vermissten aufzuspüren. Parallel musste die Brandausdehnung auf die rechte Stallhälfte verhindert werden. Zur gleichen Zeit wurde der Außenangriff auf den Vollbrandbereich vorgenommen.

Unter den strengen Blicken der Organisatoren sollte die Übung den Aufgaben im reellen Einsatz Rechnung tragen, bei dem es nicht nur um das fachgerechte Hantieren geht, sondern auch um die Kommunikation. Schließlich wurden die Opfer befreit, der Brand gelöscht und der Einsatz analysiert. Kramer freute sich zudem darüber, dass rund 40 Feuerwehrleute an der Übung teilnahmen.

jb

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Kommentare