Angebot am 14. Oktober ist für Flüchtlinge und Wildeshauser offen/Neue Kontakte

Begegnung im „Willkommenscafé“

+
Das Logo der Willkommens-Initiative von Wildeshausen.

Wildeshausen - Am Mittwoch, 14. Oktober, werden sich in der Zeit von 15 bis 17 Uhr die Türen des Remters der Alexanderkirche zum ersten „Willkommenscafé“ in Wildeshausen öffnen. Die Initiative „Willkommen – Miteinander in Wildeshausen“ und das Ökumeneforum in der Stadt laden sowohl Flüchtlinge als auch interessierte Wildeshauser Bürger ein. „Es geht um Begegnung und darum, ins Gespräch zu kommen“, sagt Pastorin Beatrix Konukiewitz. Bei dem ersten Treffen werden Getränke und Kuchen von den Organisatoren gestellt, zu den nächsten Terminen können alle Teilnehmer sowohl Speisen und Getränke als auch Ideen beisteuern. Mit dabei sind auch Mitglieder der katholischen jungen Gemeinde, die für die Kinderbetreuung sorgen.

Aus anderen Gemeinden wissen die Beteiligten, dass derartige offene Cafés sehr schnell eine Eigendynamik entwickeln können. „Da gibt es Verabredungen zum Nähen, Basteln, Stricken oder Spielen“, sagt Konukiewitz. Aber auch ganz handfeste Hilfe kann auf dieser Ebene vereinbart werden.

Mit dabei sind zudem die Sprachmittler in Diensten der Stadt. Des Weiteren wird Bürgermeister Jens Kuraschinski zum ersten Treffen kommen.

Bei der Kirche melden sich bislang eher weniger Flüchtlinge. „Das läuft zumeist über persönliche Gespräche, in denen man von Menschen erfährt, die neu nach Wildeshausen gekommen sind“, so Konukiewitz. Somit werden die Kirchen auch nicht von der Stadt informiert, wenn neue Personen angekommen sind. Im Rahmen des Cafés soll sich nun die Möglichkeit bieten, mehr voneinander zu erfahren.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare