Mutter- und Kindflohmarkt erstmals in der St.-Peter-Schule / 50 Stände mit Waren

Andrang auch am neuen Standort riesengroß

Schnell umlagert: Die Kleiderbörse war auch in der St.-Peter-Schule gut besucht. Foto: Meyer

WILDESHAUSEN – Kurz vor 14 Uhr am Sonnabendnachmittag: Auf dem Schulhof der St.-Peter-Schule in Wildeshausen haben sich mehrere große Menschentrauben gebildet. Alle warten darauf, dass der Mutter- und Kind-Flohmarkt seine Türen öffnet. Um 14 Uhr ist es endlich soweit, und schon nach wenigen Sekunden wechseln die ersten Schnäppchenartikel den Besitzer.

Von Babysöckchen über Mützen bis hin zu Schuhen und Jacken in sämtlichen Größen sowie jeder Menge Spielzeug gab es alles rund ums Kind.

„Wer hier nichts findet, findet wahrscheinlich nirgendwo etwas“, meinte Organisatorin Michaela Priser mit einem Lächeln. „Wir haben etwa 50 Stände, aber sogar ein paar mehr Verkäufer, da sich einige Anbieter einen Stand teilen“, fügte sie hinzu.

Zum ersten Mal präsentierten die Verkäufer des Mutter- und Kind-Flohmarkts ihre Waren in der St.-Peter-Schule. „Bisher waren wir im Waltberthaus“, erklärte Priser. Aufgrund der Renovierung der benachbarten St.-Peter-Kirche sei dort aber momentan kein Platz. „In der Schule können wir ebenso viele Aussteller unterbringen“, ergänzte sie.

Unterstützt wurde die Organisatorin vom Förderverein der St.-Peter-Schule. Die Eltern hatten die Organisation einer Cafeteria übernommen. Auch der Erlös aus Kaffee- und Kuchenverkauf sowie die Standgebühren sollen der Schule zugute kommen. „Geplant ist, dass das Geld in ein Musikprojekt fließt“, so Priser.

Der nächste Mutter- und Kind-Flohmarkt ist für den Herbst geplant. Ob er dann im Waltberthaus oder in der St.-Peter-Schule laufen wird, ist noch nicht sicher.  jm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

Meistgelesene Artikel

Wildeshausen sucht seinen Grillmeister

Wildeshausen sucht seinen Grillmeister

Diakonie: Arbeitskreis schlägt Zurückstellung von Bauvorhaben vor

Diakonie: Arbeitskreis schlägt Zurückstellung von Bauvorhaben vor

Wer ist zuständig für trächtige, scheue Katzen?

Wer ist zuständig für trächtige, scheue Katzen?

Hecke brennt

Hecke brennt

Kommentare