Metallteil aus dem Fluss gezogen

Passanten vermuten Auto in der Hunte – doch Feuerwehr gibt Entwarnung

Nur eine Abdeckung einer Laterne: Die Retter freuten sich, dass sich kein Auto in der Hunte befand.
+
Nur eine Abdeckung einer Laterne: Die Retter freuten sich, dass sich kein Auto in der Hunte befand.

Wildeshausen – Große Aufregung am Mittwochvormittag an der Hunte im Bereich Mühlendamm und Huntewehr in Wildeshausen. Der Polizei wurde ein im Wasser schwimmendes Blechteil gemeldet, das möglicherweise zu einem Autodach gehören könnte.

Aus diesem Grund wurden die Feuerwehr Wildeshausen sowie die DLRG um 10.51 Uhr zu einer Wasserrettung alarmiert, bei der möglicherweise auch Personen geborgen werden mussten.

Nach einer ersten Erkundung vom Mühlendamm aus, ließ die Feuerwehr unter der Leitung von Ortsbrandmeister Lutz Ertelt ihr Boot ins Wasser. Die Einsatzkräfte paddelten zu dem Metallteil in der Nähe des Huntewehrs und konnten es mühelos ins Boot ziehen. Es handelte sich um die verbeulte Abdeckung einer Straßenlaterne, die ohne Probleme ans Ufer gebracht werden konnte. Im Einsatz waren 21 Feuerwehrleute. Die Kräfte der DLRG mussten nicht mehr eingreifen.

Am frühen Morgen war die Feuerwehr bereits im Einsatz, weil eine Brandmeldeanlage in einem Gebäude der Diakonie an der Dr.-Klingenberg-Straße ausgelöst hatte. Es handelte sich jedoch nur um einen Fehlalarm.

Weitere Meldungen:

Eine Unfallflucht meldet die Polizei aus Harpstedt. Am Dienstag gegen 21.05 Uhr war ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus der Gemeinde Harpstedt auf dem Geh-und Radweg der Straße Amtsfreiheit unterwegs, als plötzlich ein Auto rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt bis auf den Radweg fuhr.

Der Jugendliche musste laut Polizeibericht auf die Fahrbahn ausweichen und stürzte. Er wurde nicht verletzt, an seinem Rad entstand jedoch leichter Sachschaden. Der bisher unbekannte Autofahrer hupte und setzte seinen Weg fort. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallverursacher wurden aufgenommen.

Bereits am Montag wurde gegen 8 Uhr auf einem Parkplatz an der Humboldtstraße in Wildeshausen ein Kleinwagen beschädigt. Die Geschädigte hatte ihren braunen VW Polo auf einem Parkplatz vor dem Gymnasium abgestellt. Gegen 13 Uhr kehrte sie zu ihrem Wagen zurück, der vorwärts in der Parklücke stand. Erst später erkannte sie frische Unfallschäden im Bereich des rechten Vorderrades. Der Kotflügel und die Stoßstange wiesen Schäden auf, die auf etwa 2.000 Euro geschätzt wurden.

Wer Hinweise zu einem möglichen Verursacher geben kann, wird gebeten, sich unter 04431/9410 mit der Polizei in Wildeshausen in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum

Feuerwehr übt in Wohnhaus: Mehr Realitätsnähe geht kaum
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Dünsener vier Stunden lang ohne Strom

Dünsener vier Stunden lang ohne Strom

Dünsener vier Stunden lang ohne Strom

Kommentare