600 ältere Wildeshauser feiern bei Kaffee und Kuchen und mit viel Musik

Seniorennachmittag: Schaffer Martin Posenauer sieht „viele hübsche Frauen“ im Festzelt

+
600 Senioren waren ins Zelt auf dem Gildeplatz gekommen.

Wildeshausen - Wer sagt denn, dass Senioren nicht feiern können und gemeinsam viel Spaß haben. Das erst recht, wenn der neue Schaffer Martin Posenauer auf die Bühne tritt und die 600 schon etwas älteren Menschen mit den Worten „Ich freue mich, dass hier so viele hübsche junge Damen sind“ begrüßt. Da hatte er zumindest die Lacher und den Beifall für sich.

Erneut feierten die älteren Wildeshauser am Sonnabend zwei schöne Stunden im Festzelt und wurden diesmal von etwa 30 Gilde-Frauen, darunter viele Offiziers- und Königsfrauen, bewirtet. Es gab Kaffee und Kuchen und viel Musik, so von der „Stadtkapelle Lohne“ sowie „Anni und ihre goldigen 50er“. Obwohl es den Wildeshauser Frauenverein nicht mehr gibt, waren die ehemaligen Mitglieder aktiv und holten viele Senioren aus den Einrichtungen der Stadt ab. So war unter anderem ein langer Tross vom Alexanderstift aus in Richtung Gildeplatz unterwegs.

Seniorennachmittag zum Gildefest-Abschluss

Seit 1995 gibt es diesen besonderen Nachmittag für die älteren Bürger im Zelt. Heinrich Kathmann hatte diesen schon ein Jahr vorher ins Leben gerufen. Zu Beginn nahmen 200 Personen teil. Diese Zahl hat sich nun verdreifacht. „Ich gehe davon aus, dass es angesichts des demografischen Wandels noch mehr werden“, so Kathmann, der ankündigte, die Organisation nun in jüngere Hände legen zu wollen. „21 Jahre sind wirklich genug“, sagte er.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Schnelles EWE-Internet bleibt vor der Haustür stecken

Schnelles EWE-Internet bleibt vor der Haustür stecken

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Einmalig in der Region: Wildeshauser Friedhof mit Urnenwäldchen

Einmalig in der Region: Wildeshauser Friedhof mit Urnenwäldchen

Lohgerberei im Tausch gegen Landwirtschaft?

Lohgerberei im Tausch gegen Landwirtschaft?

Kommentare