Am Abend Feier bei Harald Hengemühle

Wachkompanie fährt nach Cloppenburg

+
Die Wachkompanie und Gäste im Museumsdorf Cloppenburg.

Wildeshausen - Traditionell veranstaltet die Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde am zweiten Wochenende im September den Wacheausflug. Diesmal hatte der Festausschuss eine Tour nach Cloppenburg ins Museumsdorf organisiert.  74 Personen nahmen teil, darunter waren die  Mitglieder der Wachkompanie mit ihren Ehefrauen oder Lebensgefährtinnen sowie die dazugehörigen Wachoffiziere mit Schaffer Martin Posenauer und seiner Frau Ines sowie König Oliver Rosemeier mit seiner Frau Julia. Zur Wachkompanie gehören auch das hohe Gericht sowie die Tamboure.

Der neue Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, bedankte sich beim Festausschuss für die tolle Vorbereitung, denn es sei „sehr wichtig, dass wir Kameradschaft nicht nur zum Gildefest pflegen. Darüber hinaus ist es auch toll, wenn wir mit unseren Frauen und Partnerinnen etwas zusammen unternehmen, denn die kommen leider beim Gildefest aufgrund unseres Dienstplans immer etwas zu kurz.“ Nach einer interessanten Führung durch das Museumsdorf Cloppenburg gab es Kaffee und Kuchen. Gegen Abend ging es per Bus zurück nach Wildeshausen, wo der Tag beim Geburtstag von Harald Hengemühle seinen Ausklang fand. Hengemühle hatte die gesamte Wachkompanie zu seinem Geburtstag in die Scheune auf Gut Altona eingeladen.

dr

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare