Attacken auf Mitarbeiter und Bewohner

52-Jähriger zu gefährlich für die Himmelsthür

+
Symbolbil

Wildeshausen - Weil er für die Allgemeinheit zu gefährlich ist, hat das Oldenburger Landgericht nach der Durchführung eines Sicherungsverfahrens die Unterbringung eines 52 Jahre alten Mannes aus Wildeshausen in der geschlossenen Psychiatrie angeordnet. Anders als in einem „Anklageverfahren“ gibt es in einem „Sicherungsverfahren“ nur Beschuldigte und keine Angeklagten.

Der 52-Jährige wohnte vormals in einer Einrichtung der Himmelsthür in Wildeshausen. Dort war es aber im vergangenen Jahr zu mehreren schweren Attacken auf Mitarbeiter und Mitbewohner gekommen. In einem Fall wollte der Beschuldigte einem Arbeitskollegen eine schwere Werkzeugkiste auf den Kopf schlagen. Betreuer konnten das in letzter Sekunde gerade noch verhindern.

Die Lage wurde immer brenzliger. Opfer wurden plötzlich und ohne Grund von hinten angegriffen und mit beiden Fäusten traktiert. So konnte es nicht weitergehen. Deswegen wurde das Sicherungsverfahren gegen den 52-Jährigen eröffnet.

Schuldunfähigkeit: Strafe aufgrund der Taten nicht möglich

Von Anfang an war klar, dass der Beschuldigte nicht wegen der Taten bestraft werden kann. Ein psychiatrisches Gutachten hatte ihm bereits im Vorfeld des Verfahrens aufgrund einer Psychose eine Schuldunfähigkeit bescheinigt.

Auch früher war der Mann schon wegen kleinerer Delikte aufgefallen. Da hatten die Taten aber noch einen Bezug zum jeweiligen Opfer gehabt. Die neuen Attacken waren von einer anderen Dimension. Sie waren willkürlich, was den Beschuldigten laut einem Gutachten besonders gefährlich macht.

Der 52-Jährige – nach dem Gutachten sind seine geistigen Fähigkeiten sehr eingeschränkt – wäre nach eigenem Bekunden gerne in Wildeshausen geblieben. Das aber konnte keiner verantworten. Der Beschuldigte muss gespürt haben, wohin die Reise geht. Plötzlich sprang er auf. Er wurde dann aus dem Sitzungssaal geführt. Ohne ihn wurde weiter verhandelt und auch geurteilt.

wz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare