Kultusminister überreicht Förderbescheide für Schulen

500 000 Euro für die Digitalisierung

Übergabe vorm Kreishaus: Bildungsminister Grant Hendrik Tonne (Mitte) mit den Förderbescheiden für Landrat Carsten Harings (rechts) und die Schulleiter. 
Foto: bor
+
Übergabe vorm Kreishaus: Bildungsminister Grant Hendrik Tonne (Mitte) mit den Förderbescheiden für Landrat Carsten Harings (rechts) und die Schulleiter. Foto: bor

Wildeshausen – Minister sind im Wildeshauser Kreishaus immer gern gesehen, vor allem, wenn sie nicht mit leeren Händen kommen. Demzufolge empfing Landrat Carsten Harings den niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Mittwochvormittag mit offenen Armen. Der Besucher aus Hannover hatte Förderbescheide im Rahmen des Programms „DigitalPakt Schule“ dabei. Es geht um gut 500 000 Euro, die den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen (rund 250 000 Euro), dem kreiseigenen Graf-Anton-Günther-Gymnasium (GAG) in Oldenburg (245 000 Euro) sowie den Förderschulen in Neerstedt (9 000 Euro) und in Hude (6 000 Euro) zugutekommen. Mit dem Geld schaffen die Bildungseinrichtungen Technik und Infrastruktur an, um die Digitalisierung des Unterrichts zu beschleunigen.

Konkret geht es um kabelgestütztes und drahtloses Internet bei den BBS Wildeshausen und der Förderschule Neerstedt, Smart- und Whiteboards für das GAG in Oldenburg sowie die Förderschule in Hude und eine IT-Sammlung beim GAG. Letzteres ist eine Besonderheit. Roboting, Smart Home oder gezieltes Hacken: Die Schüler dort können Erfahrungen mit diesen neuen Techniken machen und dabei zum Beispiel lernen, sich vor Hackern zu schützen.

Kreis investiert viel in Bildung

Harings unterstrich im Gespräch mit dem Minister, dass der Landkreis viel für die Ausstattung der Schulen getan habe und sprach von einem Investment von insgesamt 50 Millionen Euro in den vergangenen sowie in den kommenden Jahren. „Der Digitalpakt kommt trotzdem nicht ungelegen“, sagte der Landrat. „Die Förderung wird uns nach vorne bringen“. Gleichzeitig schaffe der Kreis mit Glasfaseranschlüssen für alle Schulen die Voraussetzungen dafür, dass die neue Technik auch gewinnbringend eingesetzt werden kann. Ungeachtet der Zuschüsse stellt der Kreis jährlich 200 000 Euro zur Verfügung, um die Internettechnik von Schulen zu modernisieren.

Insgesamt steht den Schulen in Trägerschaft des Landkreises ein Digitalpakt-Förderbudget von drei Millionen Euro zur Verfügung, von dem jetzt knapp die Hälfte verplant ist. Jede Einrichtung verfügt über einen eigenen Anteil, der aus einem Pauschalbetrag und einer Summe, die sich nach der Anzahl der Schüler richtet, besteht. Das Geld des Digitalpakts stammt von Bund und Ländern. Die Gesamtsumme beträgt fünf Milliarden Euro, die von 2019 bis 2024 ausgeschüttet werden soll.

Minister Tonne betonte, dass „sich Schulen unterschiedlich aufstellen dürfen und auch sollen“. Die Bildungseinrichtungen entwerfen individuelle Medienbildungskonzepte, dementsprechend sind die Förderanträge sehr unterschiedlich.

Unterschiedliche Ausrichtungen

„Die Schulgemeinschaft muss sich auf einen Kurs einigen“, berichtete Wolfgang Schädel, Rektor am GAG. „Und das braucht Zeit.“ Denn der eine habe ein Windows-Betriebssystem zu Hause, der andere setze auf Linux. Ähnlich sei es bei den Handys, die mit Android- oder Apple-Software laufen würden. Diese unterschiedlichen Vorlieben müssten auf einen Nenner gebracht werden.

BBS-Rektor Jens Haar informierte darüber, dass einige Schüler während der coronabedingten Komplettschließung mobile Endgeräte aus der Schule erhalten hätten. Neben der jetzigen Förderung sei im Flächenlandkreis Oldenburg vor allem der Breitbandausbau wichtig, um den Unterricht zu Hause zu gewährleisten.

Jürgen Möhle von der Förderschule in Neerstedt unterstrich die Bedeutung der technischen Aufrüstung: „Es geht darum, die Kinder darauf vorzubereiten, was sie erwartet.“ Dazu würden die Zuschüsse beitragen.

Von Ove Bornholt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Meistgelesene Artikel

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

Todesfalle für einen Feldhasen

Todesfalle für einen Feldhasen

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Erster Spatenstich für neue Kita

Erster Spatenstich für neue Kita

Kommentare