1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

42-Jährige konsumiert Kokain und fährt in Wildeshausen Auto

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Einen guten Riecher hatten Polizisten am Samstag in Wildeshausen.
Einen guten Riecher hatten Polizisten am Samstag in Wildeshausen. © dpa

Wildeshausen/Landkreis – Kokain konsumieren und Auto fahren – das kann gehörig nach hinten losgehen. Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 13.45 Uhr eine Autofahrerin, die im Stadtgebiet Wildeshausen unterwegs war.

Die 42-jährige Frau war den Beamten aufgrund ihrer Fahrweise aufgefallen. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin des Renault unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest zeigte eine positive Reaktion auf Kokain. Im weiteren Verlauf entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Gegen die 42-Jährige wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Weitere Meldungen:

Am Freitag kontrolliert gegen 19.55 Uhr eine Funkstreifenwagenbesatzung auf der Bargloyer Straße in Wildeshausen ein Auto sowie dessen 40-jährigen Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem wurden Ausfallerscheinungen festgestellt, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten. Ein entsprechender Vortest erhärtete diesen Verdacht, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den Beschuldigten wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Samstag gegen 21.05 Uhr kam es auf der Straße „An der Bahn“ in der Gemeinde Großenkneten zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen. Ein 41-jähriger Fahrzeugführer verlor laut Polizeibericht im Kurvenbereich der Straße „Zum Breitenstrohe“ in Fahrtrichtung Huntlosen die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild sowie mit einem Haltestellenhäuschen.

Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug in einen Seitengraben und kam dort zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Opel wurde durch die Kollision beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 5.000 Euro geschätzt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare