Zwei weitere Todesopfer im Landkreis Oldenburg

32-Jährige stirbt mit Corona-Infektion

Trauer im Landkreis: Zwei Menschen starben mit einer Corona-Infektion.
+
Trauer im Landkreis: Zwei Menschen starben mit einer Corona-Infektion.

Wildeshausen – In die derzeit positiven Meldungen zu sinkenden Inzidenzen und Infektionszahlen muss die Kreisverwaltung des Landkreises Oldenburg zwei weitere Todesfälle in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus vermelden. Verstorben sind eine 32-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann aus den Gemeinden Großenkneten und Wardenburg. Insgesamt gibt es damit seit Ausbruch der Pandemie 110 bestätigte Covid-19-assozierte Todesfälle im Landkreis Oldenburg.

Landrat Carsten Harings spricht den Angehörigen sein herzliches Beileid aus. „Die Pandemie fordert weiter Todesopfer. Es ist einfach nur schrecklich. Diese Todesfälle zeigen wieder auf schonungslose Art und Weise, wie gefährlich das Virus sein kann. Wir dürfen in der Bekämpfung des Coronavirus nicht nachlässig werden“, so Harings in einer Pressemitteilung.

Von Montag auf Dienstag meldete die Kreisverwaltung drei Neuinfektionen – zwei davon in Wildeshausen und eine in Ganderkesee. Somit gibt es aktuell 83 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Personen. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 198 Menschen. Die kumulative Sieben-Tageinzidenz auf 100 000 Einwohner beträgt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 26,0 (Vortag: 23,7). Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen im Landkreis Oldenburg liegt seit Beginn der Pandemie 5 111 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2

Die Inzidenzwerte in den Kommunen des Landkreises Oldenburg:

Dötlingen: 15,94 (Vortag: 15,94).

Ganderkesee: 31,89 (35,08)

Großenkneten: 0,00 (0,00)

Harpstedt: 28,04 (28,04)

Hatten: 0,00 (0,00)

Hude: 80,69 (80,69)

Wardenburg: 6,20 (6,20)

Wildeshausen: 44,71 (34,78)

Lockerungen oder Verschärfungen gelten für den gesamten Landkreis. Dies betrifft unter anderem Kontaktbeschränkungen, den Handel oder auch Schulen und Kita’s. Hierfür sind die kommunalen Inzidenzen nicht anzuwenden.

Da der Landkreis Oldenburg aber konstant unter dem Inzidenzwert vón 35 liegt, ist schon bald mit weiteren Lockerungen zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Kommentare