Viele Leser finden die Regel in Märkten nicht gut

2G im Einzelhandel in der Diskussion

2G-Regel in Supermärkten: Viele sind dagegen.
+
2G-Regel in Supermärkten: Viele sind dagegen.

Wildeshausen – Die Frage, ob im Einzelhandel in Wildeshausen die 2G-Regel (Einlass für Corona-Genesene und Geimpfte) gelten sollte, wird im Nachgang zu unserer Berichterstattung sehr unterschiedlich beurteilt.

Es gab ein großes Echo auf die Feststellung von Johannes Lenzschau, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins Wildeshausen, dass die Einführung der 2G-Regel den „Todesstoß für den Einzelhandel“ bedeuten würde.

Einige Leser in den sozialen Netzwerken äußerten sich sehr zufrieden damit, dass die Geschäfte in der Kreisstadt weiter frei zugänglich sein sollen. „Großes Lob“ heißt es da und „super, ich bin begeistert“. „Würde das ein Supermarkt einführen, würde ich ihn meiden – auch als Geimpfte“, kommentierte eine Leserin und wurde von einer anderen unterstützt: „Ich bin zwar geimpft, aber im Einzelhandel 2G geht gar nicht. In Restaurants, Bars und Diskotheken ist es hingegen okay.“

Die Meinungen sind durchaus kontrovers

Nicht alle teilen diese Meinung. „Wo ist da der Unterschied?“, fragte eine Leserin. „2G sollte überall dort gelten, wo sich viele Menschen auf einmal in einem Innenraum aufhalten. Das ist im Supermarkt oder im Baumarkt der Fall. Ich habe nie verstanden, warum 2G dort nicht gilt.“

Ein Leser stellte infrage, ob die 2G-Regel wirklich den „Todesstoß für den Handel“ bedeuten würde. „90 bis 95 Prozent der an Corona Erkrankten in den Kliniken gehören zu den Ungeimpften. Wenn diese Patienten dann mit Glück überleben, gehören sie auch zur 2G-Gruppe. Es ist nur eine Frage der Zeit“, meinte er. Er verwies darauf, dass laut wissenschaftlicher Untersuchungen mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Nichtgeimpften an Corona erkranken werden. Somit würden früher oder später alle wieder den Einzelhandel besuchen können – wenn sie genesen sind.

Ebenso wie bei der Diskussion über die 2G-Regel in der Gastronomie gab es auch bei der aktuellen Debatte Menschen, die sich wenig konstruktiv, dafür aber vulgär einmischten. „Ich würde denen vor die Tür sch..ßen“, heißt es in einem Kurzbeitrag.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Kommentare