Inzidenzwert steigt auf 92,4 / Landkreis beantwortet Fragen auf der Homepage

178 positiv Getestete

Corona-Test im Krankenhaus: Derzeit gibt es 178 Infizierte im Landkreis Oldenburg. 
Symbolfoto: dpa
+
Corona-Test im Krankenhaus: Derzeit gibt es 178 Infizierte im Landkreis Oldenburg. Symbolfoto: dpa

Wildeshausen – Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen beträgt im Landkreis Oldenburg aktuell 1 584 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2 (Stand Mittwoch um 12 Uhr).

1 385 positiv Getestete gelten als wieder genesen. 21 Personen sind verstorben. Somit gibt es aktuell 178 registrierte mit dem Coronavirus infizierte Bürger. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 655 Personen. Weiter sind rund 170 Fälle diffus in der Bevölkerung verteilt. Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 92,4 auf 100 000 Einwohner (Stand Mittwoch um 9 Uhr). Sie ist damit wieder gestiegen. Am Vortag betrug sie noch 70,3. Insgesamt wurden von Dienstag auf Mittwoch 16 neue Fälle registriert, während acht Personen als genesen verzeichnet wurden.

Werte in den Nachbarkreisen höher

In den Nachbarkreisen sind die Inzidenzwerte weiterhin deutlich höher. So meldet Cloppenburg einen Wert von 277,1, Vechta von 238,1 Diepholz von 128,1 und die Stadt Delmenhorst 156. Die Zahl der Infizierten verteilt sich wie folgt auf die Gemeinden des Landkreises: Wildeshausen: 58 (minus drei zum Vortag), Dötlingen: sechs (unverändert), Ganderkesee: 39 (minus zwei), Großenkneten: 25 (minus vier), Harpstedt: 17 (plus eins), Hatten: 14 (plus zwei), Hude: elf (minus zwei), Wardenburg: acht (unverändert).

Gesamtstrategie für den Winter nötig

Auf der Internetseite des Landkreises finden sich einige Fragen von Bürgern, die beantwortet werden. Beispielsweise, wie es jetzt weitergehen soll, wenn die Zahlen nicht mehr so stark steigen wie in den vergangenen Wochen. Die Antwort: Noch wissen wir nicht, ob der aktuell zu beobachtende Trend des Abflachens der Infektionskurve anhalten wird. Nach wie vor werden täglich viele Menschen mit einer Corona-Infektion in die Kliniken eingeliefert, auch die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen nimmt zu und die Verweildauer beträgt häufig mehrere Wochen. „Unser gemeinsames Ziel muss es weiterhin sein, die Zahl der derzeit noch auf einem sehr hohen Niveau liegenden Neuinfektionen deutlich abzusenken, damit dann auch weniger Menschen schwer an Covid-19 erkranken“, so der Landkreis. „Für die Wintermonate brauchen wir daher eine Gesamtstrategie, damit wir alle – vor allem mit Blick auf das Weihnachtsfest – aber auch darüber hinaus eine klare Orientierung haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei
Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen

Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen

Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen
Wildeshauser Krankenhaus Johanneum muss sich weiter gedulden

Wildeshauser Krankenhaus Johanneum muss sich weiter gedulden

Wildeshauser Krankenhaus Johanneum muss sich weiter gedulden

Kommentare