1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

13 Bewerber für zwei Landtagssitze

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Landtagswahl 2022 Niedersachsen.
Die Landtagswahl 2022 in Niedersachsen ist am 9. Oktober. © dpa/Michael Bahlo

13 Direktkandidaten gibt es für die zwei Landtagssitze der Wahlkreise Cloppenburg-Nord (mit Wildeshausen) und Oldenburg-Land. Hier sind alle aufgelistet.

Landkreis – Rund zwei Monate ist es noch hin, dann werden die Niedersachsen zur Wahlurne gerufen, um die Mitglieder des Niedersächsischen Landtages zu wählen. Das geht per Briefwahl – voraussichtlich ab dem 29. August, wenn die Wahlscheine gedruckt sind – oder direkt in den Wahllokalen am Sonntag, 9. Oktober, von 8 bis 18 Uhr.

Die Kommunen im Landkreis Oldenburg sind auch diesmal auf zwei Wahlkreise aufgeteilt. Zum Wahlkreis 64 (Oldenburg-Land) gehören die Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Hatten, Hude, Wardenburg sowie die Samtgemeinde Harpstedt. Zum Wahlkreis 66 (Cloppenburg-Nord) gehören die Gemeinde Großenkneten, die Stadt Wildeshausen im Landkreis Oldenburg sowie die Gemeinden Bösel, Barßel, Garrel, Saterland und die Stadt Friesoythe im Landkreis Cloppenburg.

Die Parteien konnten seit dem 15. Juli ihre Bewerber in Mitgliederversammlungen bestimmen. Die Wahlvorschläge mussten bis zum 1. August bei den jeweils zuständigen Wahlleitungen eingereicht werden. Für den Wahlkreis 64 ist Landrat Christian Pundt Kreiswahlleiter, Stellvertreter ist der Erste Kreisrat Christian Wolf. Im Wahlkreis 66 ist Landrat Johann Wimberg der Kreiswahlleiter, Heike Honscha ist seine Vertreterin.

Bis zum Meldeschluss sind im Wahlkreis 64 neben den Kandidaten für die Landesliste sieben Bewerbungen für Direktkandidaturen eingegangen, im Wahlkreis 66 waren es sechs. Ob die Kandidaten zur Wahl zugelassen werden, entscheidet sich im Rahmen von Kreiswahlausschüssen, die landesweit am Freitag, 12. August, tagen. Das Ergebnis der Prüfung wird im Rahmen von amtlichen Bekanntmachungen veröffentlicht.

Wahlkreis 64 Oldenburg-Land

Thore Güldner
Thore Güldner © SPD

Für die SPD im Wahlkreis 64 tritt Thore Güldner an. Der 26-Jährige wohnt in Dötlingen-Aschenstedt und engagiert sich sowohl im Dötlinger Gemeinderat als auch im Kreistag.

Nadja Lampe
Nadja Lampe © CDU

Kandidatin der CDU ist Nadja Lampe aus Ganderkesee. Die 43-Jährige ist als Ratsfrau im Gemeinderat von Ganderkesee aktiv.

Anika Hoffmann
Anika Hoffmann © Grüne

Anika Hoffmann tritt für die Grünen als Direktkandidatin an. Sie wohnt in Bookholzberg und ist im Ganderkeseer Gemeinderat sowie im Kreistag aktiv.

Lara-Christin Groen
Lara-Christin Groen © FDP

Für die FDP kandidiert Lara-Christin Groen. Die 29-Jährige arbeitet in der Fraktion der Liberalen im Rat der Samtgemeinde Harpstedt mit und wohnt im Flecken Harpstedt.

Harm Rykena
Harm Rykena © AfD

Für die AfD kandidiert der aktuelle Abgeordnete der Partei im Landtag, Harm Rykena aus Großenkneten. Der 58-Jährige ist auch Mitglied des Gemeinderates von Großenkneten.

Hilke Hochheiden
Hilke Hochheiden © Linke

Die 29-jährige Hilke Hochheiden aus Hude tritt für die Partei „Die Linke“ an und ist Mitglied des Kreistages.

Arnold Hansen
Arnold Hansen © Freie Wähler

Für die Freien Wähler möchte Arnold Hansen aus Ganderkesee in den Landtag einziehen. Er ist in Ganderkesee Ratsmitglied und Mitglied des Kreistages.

Wahlkreis 66 Cloppenburg-Nord

Pia van de Lageweg
Pia van de Lageweg © SPD

Für die SPD im Wahlkreis 66 tritt Pia van de Lageweg an. Die 46-Jährige ist für ihre Partei im Stadtrat von Friesoythe aktiv und lebt auch dort.

Lukas Reinken
Lukas Reinken © CDU

Die CDU hofft, Lukas Reinken, 26-jähriger Stadtverbandsvorsitzender und Ratsmitglied in Friesoythe, in den Landtag zu bringen.

Begüm Langefeld
Begüm Langefeld © Grüne

Für die Grünen kandidiert Begüm Langefeld. Die 53-Jährige lebt in Hude und ist Kreistagsabgeordnete.

Imke Haake
Imke Haake © FDP

Imke Haake aus der Gemeinde Großenkneten tritt für die FDP an. Sie ist auch auf Platz drei der FDP-Landesliste platziert und arbeitet im Gemeinderat von Großenkneten mit.

Kreszentia Flauger
Kreszentia Flauger © Linke

Kreszentia Flauger ist Kandidatin der Partei „Die Linke“. Die 56-Jährige ist Mitglied des Stadtrates von Wildeshausen.

Andreas Altergott
Andreas Altergott © AfD

Für die AfD tritt kurzfristig Andreas Altergott an. Er ist Mitglied des Gemeinderates von Großenkneten und im Kreistag.

Ungewöhnlich ist in beiden Wahlkreisen, dass die Platzhirsche allesamt das Feld geräumt haben. Die langjährigen Landtagsabgeordneten und Gewinner der Direktmandate Karl-Heinz Bley (CDU) und Axel Brammer (SPD) stellen sich beide wie angekündigt aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl. Und: Sowohl Renate Geuter (SPD) als auch Anne-Marie Glowienka (CDU), die 2017 beim Rennen ums Direktmandat zum Teil knapp auf dem zweiten Platz gelandet sind, treten bei dieser Wahl nicht erneut an.

Auch interessant

Kommentare