Bücherflohmarkt läuft gut an

1 000 Euro Spenden

Der Bücherflohmarkt in der Alexanderkirche ist gut besucht.

Wildeshausen – Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Wildeshausen teilt mit, dass der seit dem Gemeindefest am 30. Juni eröffnete Bücherflohmarkt im Südquerhaus der Alexanderkirche bereits 1 000 Euro an Spenden eingebracht hat. „Viele Menschen haben sich dort inzwischen mit Lesestoff für die Ferienzeit eingedeckt“, so Pressesprecherin Wiltrud Stanszus in einer Nachricht. „Das freut alle Beteiligten. Doch noch ist ein großer Vorrat an Büchern in Kartons verpackt. Täglich werden alle Lücken auf den Tischen und Kirchenbänken aufgefüllt.“

Die Höhe der Spenden wird von den Lesefreunden selbst festgesetzt. Das hat sich nach Angaben von Stanszus bisher gut bewährt. Das gespendete Geld solle verantwortungsvoll verwaltet und „vor Ort“ in der Kirchengemeinde eingesetzt werden.

Noch bis zum 16. August sind alle interessierten Lesebegeisterten täglich von 9 bis 18 Uhr in der Kirche willkommen. Die Kirchengemeinde bittet darum, dass während der Gottesdienste und anderer kirchlicher Veranstaltungen im Südquerhaus nicht gestöbert und ausgesucht wird. Es werden zudem keine Bücherspenden mehr angenommen werden.

Verantwortlich für den Bücherflohmarkt sind Conny und Jörg Weberman, die sich auf diesem Weg für jede Art der Mithilfe und bei allen Spendern bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Abkommen

London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Abkommen

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Pence auf Nordsyrien-Vermittlermission

Meistgelesene Artikel

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Tempo 60 in beide Richtungen am Donnerstag

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Tempo 60 in beide Richtungen am Donnerstag

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Kommentare