Bücherflohmarkt läuft gut an

1 000 Euro Spenden

Der Bücherflohmarkt in der Alexanderkirche ist gut besucht.

Wildeshausen – Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Wildeshausen teilt mit, dass der seit dem Gemeindefest am 30. Juni eröffnete Bücherflohmarkt im Südquerhaus der Alexanderkirche bereits 1 000 Euro an Spenden eingebracht hat. „Viele Menschen haben sich dort inzwischen mit Lesestoff für die Ferienzeit eingedeckt“, so Pressesprecherin Wiltrud Stanszus in einer Nachricht. „Das freut alle Beteiligten. Doch noch ist ein großer Vorrat an Büchern in Kartons verpackt. Täglich werden alle Lücken auf den Tischen und Kirchenbänken aufgefüllt.“

Die Höhe der Spenden wird von den Lesefreunden selbst festgesetzt. Das hat sich nach Angaben von Stanszus bisher gut bewährt. Das gespendete Geld solle verantwortungsvoll verwaltet und „vor Ort“ in der Kirchengemeinde eingesetzt werden.

Noch bis zum 16. August sind alle interessierten Lesebegeisterten täglich von 9 bis 18 Uhr in der Kirche willkommen. Die Kirchengemeinde bittet darum, dass während der Gottesdienste und anderer kirchlicher Veranstaltungen im Südquerhaus nicht gestöbert und ausgesucht wird. Es werden zudem keine Bücherspenden mehr angenommen werden.

Verantwortlich für den Bücherflohmarkt sind Conny und Jörg Weberman, die sich auf diesem Weg für jede Art der Mithilfe und bei allen Spendern bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Krawalle bei Protest gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protest gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

Neubau am Marktplatz: Start 2020

Neubau am Marktplatz: Start 2020

Angeblich Ex-Partnerin vergewaltigt

Angeblich Ex-Partnerin vergewaltigt

Unnötigen Plastikmüll vermeiden: „Ich komme mir vor wie eine Verräterin“

Unnötigen Plastikmüll vermeiden: „Ich komme mir vor wie eine Verräterin“

Kommentare