Verein sorgt sich / Nachts bis zu vier Güterzüge zum Flugplatz? / Kontakt zu Shahidi und „FloW“

Wieviel Lärm erwartet Ahlhorn?

Wie nah die Ahlhorner Wohnbebauung an der Startbahn (oben links) liegt, zeigt diese Luftaufnahme.

Ahlhorn - (ck) · Nein – als Wutbürger und Widerborste sehen sie sich nicht. Aber sie hören sich um: Denn die Mitglieder des „Vereins für Lebensqualität in Ahlhorn“ befürchten, dass es in ihrem Ort künftig lauter zugeht als bisher. Vorsitzender Peter Dobrunz stellte jedoch während der ersten Versammlung am Donnerstagabend im „Ahlhorner Krug“ klar: „Wir begrüßen die Entwicklung auf dem einstigen Fliegerhorst Ahlhorn. Das ist besser als das Verkommen zur Brachfläche, und der Investor ist im Gegensatz zu früheren Kandidaten solider und bodenständiger. Aber wir sorgen uns um die Lärmentwicklung.“

Besonders drei Aspekte alarmieren die Bürger des Vereins: Erstens wissen die Mitglieder noch nichts zur Anzahl der nächtlichen Landungen, falls die Flugplatz Ahlhorn GmbH ihren Antrag auf Status eines Sonderflugplatzes genehmigt bekommt.

▪ „Schaumschlägerei

▪ nicht mit uns“

Zweitens lasse die Ertüchtigung der Gleise nun Güterzug-Bewegungen auf und von dem Areal vermuten. Und drittens befürchten sie Lärmbelastungen durch das von den Kreisjägerschaften Cloppenburg und Vechta geplante Schießsportzentrum auf der ehemaligen Standortschießanlage. „Hinzu kommt noch der vorgesehene Autohof auf dem Flugplatz“, gab Dobrunz zu bedenken.

Umso mehr begrüßte er die Offenheit, mit der die Betreiber des Fliegerhorst-Komplexes ihm und seinen Mitgliedern begegnen: „Wir werden ernst genommen.“

Während eines Lokaltermins erläuterten die Verantwortlichen ihre Ziele. „Dabei erfuhren wir, dass die Planungen für die schienenmäßige Anbindung schon recht weit gediehen sind“, berichtete Dobrunz.

So sollen nachts maximal vier Güterzüge auf das Gelände rollen. „Wer weiß, welche Geräusche mit dem Anfahren und Abbremsen verbunden sind, kann sich vorstellen, dass wir dies nicht ohne Bedenken sehen“, sagte der Vorsitzende.

Gegen die Geschäftsfliegerei haben die Mitglieder grundsätzlich nichts einzuwenden: „Manfred Wendt als Geschäftsführer der Firma Bunte soll ruhig wissen, wie er nach spät endenden Geschäftsterminen nach Hause kommt“, stellte der Vorsitzende klar. Sein Vereinskollege Lothar Zidek, gleichzeitig Mitglied des Großenkneter Gemeinderats, befürchtet allerdings mehr Flugzeuge. „Doch die Antragsunterlagen sehen wir uns an, sobald sie fertig vorliegen“, versprach der Politiker.

Erst informieren, dann argumentieren – getreu dieser Maxime will der Verein weiter verfahren. Auch mit Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi pflegen sie einen Meinungsaustausch, und auch Kontakte zur dortigen Initiative „FloW – Fluglärm ohne Wildeshausen“ gab es. „Auch dort haben die Menschen offenbar Bedenken hinsichtlich einer Lärmbelästigung“, berichtete Dobrunz. „Wir beobachten das – aber wir lassen uns nicht in eine Richtung drängen, sondern bleiben objektiv und sachlich. Schaumschlägereien überlassen wir gerne anderen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
„Wir wollen noch im März eröffnen“

„Wir wollen noch im März eröffnen“

„Wir wollen noch im März eröffnen“
Eierdiebin per Videoaufzeichnung ermittelt

Eierdiebin per Videoaufzeichnung ermittelt

Eierdiebin per Videoaufzeichnung ermittelt

Kommentare