„Woche des Buches“ an der Wallschule / Martin Weitzmann liest und singt

Wenn „Willi Wirsing“ auf „Benno Boskop“ trifft

Martin Weitzmann versteht es, die Kinder mit Geschichten, Märchen und Liedern zu begeistern. ·
+
Martin Weitzmann versteht es, die Kinder mit Geschichten, Märchen und Liedern zu begeistern. ·

Wildeshausen - Von Joachim DeckerWer bisher vielleicht noch etwas verschlafen oder unaufmerksam war, der ist jetzt hellwach, denn es ertönt der „Fliegenrock“. Und dafür sind alle Drittklässler aufgefordert, den Takt durch Trampeln mit den Füßen und Klatschen vorzugeben. Frei nach dem Rock-Klassiker „We will rock you“.

Im Rahmen der „Woche des Buches“ ist der ausgebildete Erzähler Martin Weitzmann in die Wildeshauser Wallschule gekommen, um mit den Kindern auf eine „Erzähl- und Lese-Reise“ zu gehen. Und von der ersten Minute an, gelernt ist eben gelernt, versteht er es meisterhaft, die Mädchen und Jungen mitzunehmen, sie kleben förmlich an seinen Lippen und warten auf den nächsten lustigen Spruch.

Mit den Drittklässlern steht das Buch „Willi Wirsing“ von Knister auf dem Programm. Es geht auf die Reise, um verschiedene Fliegen zu verfolgen, denn von denen handelt das Buch. Aber nur vorlesen wäre zu eintönig, immer wieder werden die Schüler eingebunden, sollen Fragen beantworten oder mitsingen. Doch keiner kann sagen, wo wohl die Fliege „Benno Boskop“ lebt, während „Willi Wirsing“ in einem Wirsingkohl zur Welt gekommen ist. Einen Apfel namens Boskop aber kennen die Kinder nicht. Für sie wird es wieder lustig, als sich „Willi“ zunächst auf die Nase der Obst- und Gemüsehändlerin setzt und dann eben in die Apfelkiste zu „Benno“ fällt. Aber der ist ebenso hart und manchmal sauer wie der Apfel, der ihm den Namen gibt.

Aber da sind auch noch „Tine Mandarine“, die Freundin von „Willi“, und „Max Majo“, die echt fette Fliege, die „Willi“ bei seinem Abenteuern begleiten.

„Ja“, sagt Weitzmann, „früher gab es noch kein Fernsehen, Internet oder Handy, da haben sich die Leute so zusammengesetzt wie wir jetzt und sich Geschichten erzählt.“ Eine Aussage, die viele der Kinder kaum glauben können.

„Unser Ziel ist es, die Mädchen und Jungen durch diese Aktion noch mehr ans Lesen zu bringen“, sagt Schulleiterin Roswitha Remmert, die froh ist, dass Weitzmann an drei Tagen in die Schule kommt: „Ein Dank gilt auch den Eltern, die mit ihrem Kostenbeitrag dafür gesorgt haben, dass wir Martin Weitzmann verpflichten konnten. Denn ein Profi ist nicht umsonst zu haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Kommentare