VV plant umgehend Neuauflage

Wegweiser ist zurzeit vergriffen

Übersichtlich, informativ und ansprechend ist stets der Wegweiser gestaltet.

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Wie komme ich in Wildeshausen wohin ? Das ist nur eine Frage, die sich Besucher der Wittekindstadt immer wieder stellen. Erste Anlaufstelle ist daher in den meisten Fällen das Verkehrsbüro, das stets Informationen vorhält. Nur derzeit wird es hier etwas eng mit den Informationen.

Mit dem Stadtwegweiser „Wildeshausen mit Wildeshauser Geest“ nämlich sind die Gäste eigentlich fürs Erste bestens versorgt. Leider aber ist genau diese Hauptbroschüre des Verkehrsvereins (VV) derzeit vergriffen, die Ratsuchenden müssen vertröstet werden. In Zusammenarbeit mit dem VV erarbeitet der Ems-Elbe-Verlag aus Ganderkesee derzeit eine Neuauflage des Stadtwegweisers.

„Das ist dringend notwendig, denn dieser Wegweiser wird als Hauptprospekt unserer Stadt auf Anfrage auch an Touristen, Neubürger und Einheimische versandt“, sagt die Leiterin des Verkehrsbüros, Claudia Olberding. Zudem würde er im historischen Rathaus sowie an Info-Ständen auf Messen ausgegeben: „Aus diesem Grund bitten wir die Geschäftsleute aus Wildeshausen und Umgebung um ihre Unterstützung“, betont Claudia Olberding. Schon bald würde Jens Meiners vom Verlag Kontakt zur Geschäftswelt aufnehmen: „Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, dass dies wirklich eine seriöse Sache ist.“

Die neue Auflage des Wegweisers wird exakt an die drei Vorgänger mit jeweiliger Auflage von 10 000 Stück anknüpfen: Im handlichen Taschenformat bietet er dem Betrachter die ersten wichtigen Informationen zur Wittekindstadt. Neben einem detaillierten Plan von der Innenstadt ist die Broschüre mit einer übersichtlichen Karte für Wanderungen und Radtouren ausgestattet. Hier ist auch die gesamte Landgemeinde der Stadt aufgeführt. Speziell eingezeichnet sind darin eine große Radtour und der Wanderweg Nummer 2, die jeweils zu den wichtigsten Punkten der Umgebung führen. Hier sind unter anderem Pestruper Gräberfeld und Kleinenkneter Steine zu nennen.

„Zusätzlich bietet die Broschüre Einkaufstipps und Interessantes zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt und der Umgebung“, sagt Claudia Olberding. Nicht zu vergessen der Stadtspaziergang, der exakt beschrieben wird. Hier erfahren die Besucher einiges über Glockenspiel am Stadthaus, Druckereimuseum der Wildeshauser Zeitung, Alexanderkirche und Remter und vieles mehr. „Wer die Stadt besucht und diesen Wegweiser an die Hand bekommt, findet sich zurecht“, meint Claudia Olberding. Daher sei die Neuauflage dringend notwendig, um die Stadt präsentieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kritik am Standort des Frauenhauses

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Kommentare