Präventionsaktion an der Realschule: Zivilcourage und Alkohol im Mittelpunkt

„Was würdest du machen, wenn jemand Hilfe braucht?“

+
Rolf Quickert schärfte das Bewusstsein der Schüler der Klasse 9d, die sich von der Aktion begeistert zeigten. Erstmalig ging es dabei für die Realschüler auch um das Thema Zivilcourage.

Wildeshausen - Von Marvin Köhnken. Bürgermut zeigen, aktiv und couragiert auftreten, wenn zwischenmenschliche Spannungen entstehen. Das macht Zivilcourage aus. So sehen es jedenfalls die Schüler der Klasse 9d der Realschule Wildeshausen. Gestern lernten die 14- bis 16-jährigen Jugendlichen einiges über die Auswirkungen von Alkoholkonsum im Straßenverkehr und schärften ihren Blick für richtiges Verhalten in Konfliktsituationen.

Verkehrssicherheitsberater Rolf Quickert vom Polizeikommissariat Wildeshausen besuchte in den vergangenen Tagen die neunten Klassen der Schule und führte jeweils rund zweistündige Präventionsaktionen durch. Um den Schülern die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum aufzuzeigen, brachte er zwei spezielle „Rauschbrillen“ mit, die die Wahrnehmung simulieren, die Personen mit einem Alkoholwert von bis zu 1,5 Promille im Blut erleben. Mit Sackkarre und Kettcar erprobten die Jugendlichen, wie Koordinationsfähigkeit und Sicht eingeschränkt werden.

Orhan (14), der beide Parcourse absolvierte und sich genau wie seine Mitschüler vor und nach den Selbstversuchen rege an der Diskussion mit dem Polizisten beteiligte, war von der Wirkung der Brillen beeindruckt: „Bei der Sackkarre waren die Hütchen vor mir sehr klein und schienen weit entfernt, auf dem Kettcar konnte ich einige Hindernisse doppelt, einige nah vor mir stehende allerdings auch gar nicht sehen.“

Schulleiter Jan Pössel, der sich selbst ein Bild von der erfolgreichen Aktion machen konnte, lobte es, dass durch die enge Kooperation von Christian Langfermann, Obmann für Mobilität an der Realschule, und der Polizei das Bewusstsein der Teilnehmer auf lebendige Weise geschärft werde. Klassenlehrerin Corinna Heitmann freut sich bereits darauf, das Thema zum Beispiel im Profilkurs „Gesundheit und Soziales“ noch einmal aufzugreifen.

„Ich bin heute hier, um zu verhindern, dass ihr mit dem eigentlichen Einsatzfeld der Polizei in Berührung kommt“, erklärte Quickert und zeigte sich begeistert, dass die Schüler der 9b bis in ihre reguläre Pause hinein mit Fragen an ihn herantraten.

Über Zivilcourage hörten die Schüler der Realschule im Rahmen einer solchen Polizeiaktion zum ersten Mal. „Unsere Stadt profitiert von aufmerksamen Menschen. Jeder Fall von Bürgermut wird von uns allen im besonderen Maße honoriert“, erläuterte Quickert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Rettende Hilfe für Versuchstiere: Nach Tierschützer-Aktion kommt alles entscheidende Nachricht

Rettende Hilfe für Versuchstiere: Nach Tierschützer-Aktion kommt alles entscheidende Nachricht

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare