Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Messerstecherei in Wardenburg 

Wardenburg - Bei einer Messerstecherei wurde ein 26 Jahre alter Mann in Wardenburg schwer verletzt. 

+++Aktualisierung 13.50: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung durch das Amtsgericht Oldenburg erlassen.

+++Aktualisierung 12.10 Uhr: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den 18-Jährigen beantragt. Das teilt die Polizei Delmenhorst mit. Der Beschuldigte wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Details können zum schwebenden Ermittlungsverfahren nicht bekannt gegeben werden.

Zu den Ereignissen 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat sich ein 18-Jähriger mit dem 26-Jährigen am Donnerstag gegen 21 Uhr vor einer Asylunterkunft an der Oldenburger Straße lauthals gestritten. Plötzlich stach der Jüngere auf sein Gegenüber ein - vermutlich mit einem Messer, sagte eine Sprecherin der Polizei Delmenhorst. 

"Die Hintergründe des Streits sind uns noch nicht bekannt", erklärte die Sprecherin außerdem. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, schwebte jedoch nicht in Lebensgefahr. Der Täter flüchtete zunächst, wurde aber nach einer kurzen Fahndung von der Polizei festgenommen. 

Messerstecherei in Wardenburg 

Die Feuerwehr leuchtete für die Spurensicherung den Ort der Geschehens taghell aus. Das Opfer wohnt selbst in der Flüchtlingsunterkunft in Wardenburg vor der der Streit ausbrach. Beide Männer sind nach Deutschland geflüchtet.

jom

Rubriklistenbild: © photoka

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Kommentare