Vorfall in Wardenburg

Währungstausch am Straßenrand: Frau fällt auf Betrüger rein

Wardenburg - Eine 51-jährige Frau aus Wardenburg ist am Montag auf einen Betrüger reingefallen. Der Unbekannte bat sie darum, Banknoten einer ausländischen Währung einzutauschen.

Die 51-Jährige war gegen 13 Uhr mit ihrem Auto auf der Ammerländer Straße unterwegs, als sie von einem Mann angehalten wurde, der mit seinem Wagen am Straßenrand stand. Das teilt die Polizei mit.

Im Gespräch erzählte der Unbekannte, dass er Euro-Geld benötigen würde. Er gab der Frau mehrere Banknoten der serbischen Währung Dinar und erhielt im Gegenzug 20 Euro von der 51-Jährigen. Später stellte die Frau fest, dass die Banknoten lediglich einen Wert von zwei Euro hatten.

Das Opfer beschreibt den Betrüger wie folgt: Etwa 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlanke Statur, schmales Gesicht, kein Bart, keine Brille, und kurze, schwarze Haare. Er trug blaue Jeanshose  sowie ein kariertes, hellblaues Hemd. Der Mann war mit einem schwarzen Kombi, vermutlich einem VW Passat, mit ausländischem Kennzeichen unterwegs.

Wem dieses Fahrzeug im Bereich Oberlethe, Westerholt oder Achternmeer aufgefallen ist, wird gebeten, sich unter Telefon 04407/923-0 mit der Polizei Wardenburg in Verbindung zu setzen.

Das Verhalten des Mannes ist aus Sicht der Polizei keine neue Vorgehensweise, die Beamten raten bei aller Hilfsbereitschaft zu Skepsis. Fremde Währungen, Gold oder Schmuck sollten niemals im Tausch angenommen werden. In der Regel handelt es sich um Falschgeld, Imitate oder Gegenstände von geringem Wert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Meistgelesene Artikel

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.