Im Landkreis Oldenburg 

Sport ist gut für Geist und Seele

Sie riefen das neue Rehasportangebot ins Leben: Günter Schröder (Judo-Club), Maren Buschmann (Therapeutin), Martina Plagge (Gesundheitsregion) und Britta Wilde (Gesundheitsamt). - Foto: fra

Hundsmühlen/Landkreis - In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist – diese alte Weisheit ist längst wissenschaftlich belegt. Und genau das ist der Ansatzpunkt, den der Landkreis Oldenburg jetzt verfolgt. „Rückkehr in ein bewegtes Leben“ lautet der Titel des neuen Rehasportangebots für psychisch Erkrankte. Dafür arbeitet er mit der Gesundheitsregion Landkreis Oldenburg und dem Judo-Club Achternmeer-Hundsmühlen (JCAH) zusammen.

Der Kurs richtet sich insbesondere an Menschen, die einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik hinter sich haben. Über ein individuelles Bewegungsprogramm soll ihnen ermöglicht werden, wieder Zugang zu einem positiven Leben zu erlangen, erläutert Maren Buschmann. Die diplomierte Ergotherapeutin leitet die speziellen Übungen. Um dies zu dürfen, hat sie eigens eine besondere Fortbildung absolviert. „Die Übungen finden in einem geschützten Raum statt“, erläutert sie. Das heißt, die Teilnehmer können sich dort sicher fühlen. Die einzelnen Übungen werden individuell auf die Bedürfnisse der Rekonvaleszenten abgestimmt. Ob Wahrnehmungsübungen, Ausdauer, oder Kraft – alles ist möglich. Ganz wichtig aber: „Es gibt keinen Leistungsdruck“, unterstreicht Buschmann. „Und natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit, sich ,herauszuziehen’, eine Pause zu machen, das Gespräch zu suchen“, weiß die Therapeutin um die besondere Situation der künftigen Teilnehmer.

Die Idee zu diesem Angebot ist im Arbeitskreis „Psychisch gesund aufwachsen und älter werden“ der Gesundheitsregion entstanden, beschreibt Britta Wilde vom sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes. Dabei sei aufgefallen, dass es hier bislang kein vergleichbares Programm gibt. Und nicht nur im Landkreis Oldenburg: „Es gibt bundesweit tausende Ergotherapeuten, aber nur ein winziger Bruchteil davon ist auf psychiatrische Vorerkrankungen spezialisiert.“ Letztlich unterscheide sich dieser Rehasport nicht von anderen Kursen zur Wiederherstellung körperlicher Funktionen und Fähigkeiten, ergänzt sie. Das sei bedauerlich: „Wenn sie aus einer Klinik entlassen werden, gibt es erst mal nichts, woran sie teilnehmen können“, schildert Wilde die Lage des Adressatenkreises. Und nicht nur der Sport wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Die Teilnahme bietet auch die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Menschen aufzubauen oder den Weg in einen Verein zu finden. Da JCAH-Vorsitzender Günter Schröder Mitglied des Arbeitskreises ist, hat er angeboten, des Projekt beim Hundsmühler Verein umzusetzen. Der Kurs wird zunächst in Hundsmühlen (ab dem 21. August, dienstags von 18 Uhr bis 19 Uhr) und in Wardenburg (ab dem 22. August, mittwochs von 11 Uhr bis 12 Uhr) angeboten. Die jeweils 15 Plätze stehen allen Einwohnern des Landkreises offen, eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Soweit von einem Arzt verordnet, ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldungen bei der Gesundheitsregion sind ab sofort unter der Rufnummer 0177/5557203 möglich.  J fra

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Freies Internet in der Stadt

Freies Internet in der Stadt

Neun zu neun: Keine Mehrheit für einen Schultausch

Neun zu neun: Keine Mehrheit für einen Schultausch

Kommentare