Mann rast in Stauende

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Wardenburg - Zu einem schweren Unfall mit mehreren Schwerverletzten kam es am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 29. Der Vorfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Wardenburg in Fahrtrichtung Oldenburg.

Kurz vor der Anschlussstelle Wardenburg hatte sich im Baustellenbereich ein Stau gebildet, teilt die Polizei am Mittwochmorgen mit. Ein 24 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Oldenburg bremste vor dem Stauende nicht rechtzeitig und fuhr auf das vorausfahrende Auto auf. Dabei schob er drei vorausfahrende Fahrzeuge aufeinander. 

Anschließend fuhr ein 22 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Kreis Dithmarschen auf die verunfallten Autos auf. Dabei wurde der 22-Jährige lebensgefährlich verletzt. Außerdem erlitten eine 36-jährige Frau sowie ihr Säugling schwere Verletzungen.

Die Autobahn wurde für die Rettungs- und Aufräumarbeiten zeitweise voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

400 Strohballen brennen in Sage

400 Strohballen brennen in Sage

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.