Mann rast in Stauende

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Wardenburg - Zu einem schweren Unfall mit mehreren Schwerverletzten kam es am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 29. Der Vorfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Wardenburg in Fahrtrichtung Oldenburg.

Kurz vor der Anschlussstelle Wardenburg hatte sich im Baustellenbereich ein Stau gebildet, teilt die Polizei am Mittwochmorgen mit. Ein 24 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Oldenburg bremste vor dem Stauende nicht rechtzeitig und fuhr auf das vorausfahrende Auto auf. Dabei schob er drei vorausfahrende Fahrzeuge aufeinander. 

Anschließend fuhr ein 22 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Kreis Dithmarschen auf die verunfallten Autos auf. Dabei wurde der 22-Jährige lebensgefährlich verletzt. Außerdem erlitten eine 36-jährige Frau sowie ihr Säugling schwere Verletzungen.

Die Autobahn wurde für die Rettungs- und Aufräumarbeiten zeitweise voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Radfahrer gerät in Oldenburg unter Lastwagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Endspurt bei der Steuerung von Tierhaltungsanlagen

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Erster Weihnachtsbasar der Holbeinschule

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Diakonie Himmelsthür lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Kommentare