In Wardenburg

120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage

+
Der Brand entstand an einem Trecker und breitete sich rasch aus.

Rund 120 Feuerwehrleute kämpften am Freitagmittag gegen einen Brand auf einer Reitanlage in Wardenburg. Betroffen waren ein Reitstall mit angrenzender Scheune.

Wardenburg - Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte gegen 13.30 Uhr. Die Reitanlage befindet sich im Wardenburger Ortsteil Astrup. Die Flammen breiteten sich auf einen Reitstall mit angrenzender Scheune aus, auf dessen Dach sich eine Photovoltaikanlage befand, teilt die Polizei mit.

Auf dem Grundstück fand zu diesem Zeitpunkt ein Reitturnier statt. Eine Besucherin entdeckte dann das Feuer. Nach ersten Erkenntnissen entstand das Feuer an einem Trecker und griff auf die Gebäude über. Die Ursache ist noch unklar.

Vier Personen verletzt

Eigenständige Löschversuche der Besitzer blieben erfolglos. Insgesamt vier Personen sind mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Meistgelesene Artikel

Das Bürgerauto ist kein „Umsonst-Taxi“

Das Bürgerauto ist kein „Umsonst-Taxi“

An der neuen Bar auf das Abitur anstoßen

An der neuen Bar auf das Abitur anstoßen

Brandstiftung: Angeklagter meldet sich krank

Brandstiftung: Angeklagter meldet sich krank

8,3 Millionen Euro fehlen

8,3 Millionen Euro fehlen

Kommentare