Aktualisiert: Suche nimmt trauriges Ende   

Taucher finden vermissten 22-Jährigen tot in Hunte 

+

Hundsmühlen - Der 22 Jahre alte Mann, der seit Dienstag an der Hunte bei Hundsmühlen gesucht wurde ist tot. 

Taucher haben im Rahmen der umfangreichen Suchmaßnahme am Mittwochmittag einen männlichen Leichnam aus der Hunte geborgen, das berichtet die Polizei. Bei dem mann handele es sich zweifelsfrei um den seit Dienstag gesuchten Oldenburger.

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

Polizei geht von Unfall aus

Rettungskräfte hatten am Mittwochmorgen die Suche nach dem 22-jährigen Oldenburger wieder aufgenommen, dessen Kleidung sowie ein Fahrrad am Dienstag gegen 19.45 Uhr beim Huntedeich in Hundsmühlen gefunden worden waren.

„Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei derzeit von einem tragischen Unglücksfall aus“, teilten die Beamten mit. Am Morgen hat die Wasserschutzpolizei die Schließung der Sperrwerke veranlasst.

Suchmaßnahmen mussten über Nacht abgebrochen werden

Bereits am späten Mittwochabend waren umfangreiche Suchmaßnahmen durch Polizei, Feuerwehr und die DLRG angelaufen. Dabei kamen unter anderem Taucher und ein Sonarboot der DLRG sowie Suchhunde und ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz. Um 0.30 Uhr brachen die Einsatzkräfte die Suchmaßnahmen ergebnislos ab.

Rettungskräfte suchten unter anderem mit einem Boot nach dem Vermissten.

Die Feuerwehren Wardenburg, Achternmeer, Taucher, die Berufsfeuerwehr Oldenburg, sowie die Ortsgruppen Ganderkesee und Wildeshausen der DLRG waren mit mehr als 100 Einsatzkräften an der Suche beteiligt.

Eine Passantin hatte die Kleidung und das Fahrrad gefunden. Anhand von Personalpapieren wurde festgestellt, dass es sich bei dem Eigentümer der Gegenstände um den 22-jährigen Oldenburger handelt.

bor/jom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Gymnasium Wildeshausen: Eltern protestieren

Gymnasium Wildeshausen: Eltern protestieren

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Kommentare