„Celebrate Live Festival“ vom 28. Juli bis zum 7. August in Wardenburg

Festival lädt zu spirituellen Erfahrungen ein

Gruppenarbeit in der Halle. - Foto: Rohdenburg

Wardenburg - Unter dem Motto „Spirituelle Kompetenz - Herausforderungen gemeinsam begegnen“ lädt das „Celebrate Life Festival“ zum 13. Mal dazu ein, Horizonte zu erweitern. Auf dem Hof Oberlethe wird ein vielseitiges Programm geboten, um den Teilnehmern „neue Dimensionen des Denkens, Fühlens und Handelns“ zu eröffnen.

Geboten werden Meditationen, Vorträge, Workshops und viele weitere Gelegenheiten für den Austausch mit Anderen und die Suche nach innerer Balance, so die Veranstalter. Das Festival solle jedoch nicht nur den Teilnehmern nutzen und ihnen helfen, gelassener den Alltag in einer krisengeschüttelten Welt zu meistern, sondern auch im gesellschaftlichen Diskurs Impulse setzen. Um diese Ziele zu erreichen, setzen drei Module verschiedene Themenschwerpunkte, die sowohl einzeln, als auch als Gesamtpaket buchbar sind. Hier können die Teilnehmer lernen, mithilfe spiritueller Kompetenz Krisen zu meistern, Wege zu einer erfüllten Partnerschaft zu finden und als Teil einer vernetzten Welt zu handeln, erklären die Veranstalter. Assistenten würden zudem dabei helfen, persönliche Umbruchphasen zu gestalten.

Das Festival fand erstmals 2004 in der Nähe von Berlin statt und lockt mittlerweile etwa 1.000 Besucher. Das bunte Programm gestalten Künstler, Referenten, Trainer und spirituelle Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen Metiers und Bereichen, darunter Tänzer und Yogalehrer, Psychologen und Heilpraktiker, Pädagogen und Bildungsspezialisten. Körper und Geist sollen also gleichermaßen gefördert und gefordert werden. Die Erleuchtung solle jedoch allein von innen kommen – Alkohol und Drogen sind während der Festivaltage unerwünscht.

Ein wichtiger Bestandteil des Treffens ist zudem das abwechslungsreiche Musikprogramm mit Künstlern an Gitarre und Klavier, aber auch Computer und Plattenteller.

Das Happening versteht sich als Benefizveranstaltung und möchte einen konstruktiven gesellschaftlichen Beitrag leisten. Schwerpunkt wird in diesem Jahr die Flüchtlingsproblematik sein.

„Das Celebrate Life Festival soll sowohl aktuell als auch langfristig einen Beitrag dafür leisten, die großen, mit den Flüchtlingsströmen einhergehenden Herausforderungen zu meistern und die Not der Menschen zu lindern“, so Initiator und Gastgeber Thomas Hübl. Auch über die Veranstaltungstage hinaus unterstützt das Festival weltweit soziale und gemeinnützige Projekte.

Der Veranstaltungsort Hof Oberlethe ist ganz auf die Veranstaltung zugeschnitten und bietet Übernachtungsmöglichkeiten in Zimmern, Schlafsälen, Wohnwagen oder Zelten. Die Verpflegung ist vegetarisch ausgerichtet und kommt aus biologischem Anbau. Auch Kinder und Jugendliche können sich auf ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Kunst und Bewegung freuen.

Weitere Informationen, Tickets für das Festival und die Möglichkeit online zu spenden gibt es Internet.

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger prallt gegen Baum und stirbt

18-Jähriger prallt gegen Baum und stirbt

Pilotprojekt: Bargeldlos ins Gildefestzelt

Pilotprojekt: Bargeldlos ins Gildefestzelt

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Kommentare